• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Die Zwischenahner Seenplatte

03.01.2018

Bad Zwischenahn Ein leichtes „Deja-Vu“ erlebt Karl-Heinz Bischoff, Leiter des Tiefbau- und Grünflächenamtes der Gemeinde in diesen Tagen, wenn er auf den Zeitplan für die Neugestaltung zweiten Bauabschnitts des Bad Zwischenahner Kurparks blickt. Der Start zu Jahresbeginn droht, erneut dem Wetter zum Opfer zu fallen.

Schon Anfang 2017 hatten die Baumaschinen im ersten Abschnitt zwischen Strandcafé und Hauptanleger herumgestanden, weil der feuchte Boden keine Arbeiten möglich machte. Jetzt soll der zweite Bauabschnitt starten und wieder steht der Kurpark an vielen Stellen unter Wasser.

Allerdings sind die Arbeiten in diesem zweiten Abschnitt nicht so sehr vom Wetter abhängig, so Bischoff. „Die Hauptarbeit ist ja der Bau der Bühne vor der Wandelhalle“, sagt er. Das neue Bauwerk soll vor dem Lesesaal der Wandelhalle zur Seeseite hin entstehen und dann für Konzerte und andere Veranstaltungen genutzt werden. Erdarbeiten wird es aber dennoch geben. So soll die runde Tribüne, die jetzt vor der Wandelhalle liegt, abgeschoben werden. Eine Modellierung des Parks mit Erhebungen und Senken wie im ersten Bauabschnitt wird es hier aber nicht geben.

Derzeit ist der Start der Arbeiten für den 8. Januar geplant, so Bischoff. Ob das klappt, hängt aber vom Wetter der nächsten Tage ab. Davon ist auch abhängig, ob die Gemeindeverwaltung ihr ehrgeiziges Ziel halten kann, den zweiten Bauabschnitt bis zum Beginn der Hauptsaison, also bis Ende März und damit vor Ostern abzuschließen. „Wenn es so weiter regnet“, so Bischoff, „werden wir das aber wohl nicht schaffen.“ Noch nicht ausgeschrieben sind die neuen Spielstationen, die den zweiten Kurpark-Abschnitt für junge und alte Besucher interessanter machen sollen.

Im eigentlich fertiggestellten ersten Abschnitt hat der Dauerregen der vergangenen Wochen und Monate gezeigt, wo noch einmal nachgebessert werden muss. „Auf der Rasenfläche zwischen den Hügeln darf bei so einer Witterung ruhig Wasser stehen“, sagt Bischoff. Einige Problemstellen, an denen auch die Ränder der Grünflächen und die Wege nass und matschig sind, will die Gemeinde aber noch nachbessern lassen.

Christian Quapp
Redakteur
Redaktion Bad Zwischenahn
Tel:
04403 9988 2630

Weitere Nachrichten:

Strandcafé | Ostern

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.