• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Senioren: Baubeginn für neuen Treffpunkt

11.03.2016

Petersfehn Die Freude, dass endlich auch der dritte Bauabschnitt auf dem früheren Schützenhof-Gelände in Petersfehn I in Angriff genommen wird, war allen Teilnehmern am symbolischen ersten Spatenstich anzumerken. Eigentlich hätte die letzte Lücke auf dem Gelände der 2006 geschlossenen und Ende 2012 abgerissenen Traditionsgaststätte schon Anfang dieses Jahres geschlossen sein sollen. Doch Ulrike Petruch, Geschäftsführerin der Ammerländer Wohnungsbau-Gesellschaft (AWG), empfindet es als Glück, dass es nicht so gekommen ist. Durch die „Verspätung“ kam es zu einer Kooperation mit den Kreisverbänden Ammerland und Oldenburg-Stadt des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).

Und dadurch soll nicht nur etwas für ältere Mieter entstehen, sondern auch für ganz Petersfehn, wie Bürgermeister Dr. Arno Schilling betont. An diesem „zentralen Ort“ der Bauerschaft sollen nicht nur zwei Wohnhäuser mit zehn barrierearmen Wohnungen errichtet werden (die NWZ  berichtete). Johann-Peter Ritter, Vorsitzender des DRK-Kreisverbands Oldenburg-Stadt, hofft, dass die ebenfalls vorgesehene Sozialstation zu einem Treffpunkt wird – für Bewohner und Bevölkerung. „Wir wollen die Nachbarschaft einbinden“, so Ritter. Welche Angebote das genau sein werden, „muss sich entwickeln“. Denkbar seien etwa ein regelmäßiges Frühstückscafé oder Filmnachmittage – „oder auch ganz andere Sachen“.

„Betreutes Wohnen – selbstbestimmtes Leben mit Service“ heißt das erste Kooperationsprojekt mit der AWG, die rund 1,4 Millionen in den Bau investiert. Beide DRK-Kreisverbände werden gemeinsam die Betreuung der Bewohner übernehmen. Die können individuelle Leistungen in Anspruch nehmen.

Am Bedarf scheint es nicht zu mangeln: 67 Interessenten, die sich während der Bebauung der ersten beiden Bauabschnitte mit Reihen- und Doppelhäusern seit 2013 gemeldet haben, wird die AWG jetzt anschreiben. Aber auch Interessierte darüber hinaus können sich noch bei der Gesellschaft unter Telefon  04488/846423 melden.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.