• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

SERIE: Beim Sammeln auf den Hund gekommen

22.09.2007

BAD ZWISCHENAHN /RASTEDE Klaus Meyer-Olden hatte nie einen Hund. Dennoch füllen in seinem Rasteder Arbeitszimmer Bände mit mehreren tausend Hundebriefmarken die Regale. „Mich interessieren diese intelligenten Tiere, die dem Menschen viele gute Dienste leisten“, erklärt der 65-Jährige seine Faszination für Hundemarken aus aller Welt. In seiner Sammlung finden sich auch bekannte Filmhunde wie Pluto, Idefix oder Rin Tin Tin.

Die zweite große Sammelleidenschaft Klaus Meyer-Oldens, der in Bad Zwischenahn als Kreisgeschäftsführer der CDU im Ammerland tätig ist, sind Leuchttürme. Viele tausend Briefmarkenmotive dieser Seezeichen und einige Modelle im Miniaturformat nennt der ehemalige Gemeindedirektor und Geschäftsführer der Spiekerooger Kurverwaltung sein Eigen. An der Nordseeküste und auf den ostfriesischen Inseln, so Meyer-Olden, habe er sein Interesse für Leuchttürme entdeckt. „Wenn ich die Modelltürme zu oft auf der Fensterbank aufstelle, schimpft meine Frau beim Staubwischen“, lacht der 65-Jährige, „dann verschwinden sie wieder in der Schublade“.

Schon von klein auf sammelt der gebürtige Oldenburger Briefmarken, besaß die ersten Exemplare noch vor der Einschulung. „In den 50er Jahren kam man nicht so oft von zu Hause weg“, erklärt Meyer-Olden, wie er das Briefmarkensammeln für sich entdeckte. Motive von Schlittenhunderennen in Alaska etwa hätten die Sehnsucht nach fernen Ländern gestillt. So rückten erst Hunde – und später dann auch Leuchtturm-Briefmarken für ihn in den Mittelpunkt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Ländersammlung, sagt der stellvertretende Vorsitzende der Thematischen Philatelie Elbe-Weser-Ems, habe er aber seit der Einführung des Euro aufgegeben. „Das wurde mir einfach zu teuer“. Den Wert seiner Sammlung kann der Rasteder nicht genau beziffern. „Anfangs dachte ich, man wird durch das Sammeln reich. Doch das war ein Trugschluss“, schmunzelt Meyer-Olden. „Wenn ich etwa ein Drittel von dem, was ich investiert habe, wieder herausbekommen würde, wäre das schon viel.“

Ende dieses Jahres scheidet Klaus Meyer-Olden als Kreisgeschäftsführer der CDU im Ammerland aus. „Im Ruhestand habe ich wohl wieder mehr Zeit meinem Hobby nachzugehen und auch mal etwas für Ausstellungssammlungen vorzubereiten“, blickt der 65-Jährige voraus. Das Wichtigste in seinem Leben bleibe aber die Familie. „Ich habe inzwischen fünf Enkelkinder – das ist die größte Freude, die man haben kann und ist durch kein Hobby der Welt zu ersetzen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.