• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

PROGRAMME: „Dorferneuerung ist eine riesige Chance“

26.01.2009

JEDDELOH II Heino Hinrichs, Ursula Peters, Hille Kruse und Werner Oetjen sind sich einig: „Die Dorferneuerung ist für Jeddeloh II eine riesige Chance.“ Das Quartett gehört zu einem 13-köpfigen Arbeitskreis, der zusammen mit der Gemeinde Edewecht, dem Amt für Landentwicklung Oldenburg und dem Oldenburger Büro Topos den Dorferneuerungsplan erarbeitet hat. Wie berichtet, wurde der Plan kürzlich genehmigt. Bis 2015 können nun öffentliche und private Maßnahmen, die der Dorferneuerung dienen, verwirklicht werden. Zuschüsse von 50 bzw. 30 Prozent sind für genehmigte Projekte erhältlich.

„Wir haben 21 Vorschläge miterarbeitet“, sagt Arbeitskreisleiter Heino Hinrichs. Ein zentraler Punkt sei es, durch eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer eine bessere Verbindung zwischen den beiden Dorfteilen links und rechts des Küstenkanals zu schaffen. Dann könnten schwächere Verkehrsteilnehmer gefahrenloser die Kanalseite wechseln. „Schon lange setzen wir uns dafür ein, dass der Langendamm/Prinzendamm einen Radweg erhält“, ergänzt Arbeitskreismitglied Hille Kruse. „Wir hoffen, dass auch das umgesetzt wird.“ Außerdem sollten, so Ursula Peters, alte Klinkerstraßen wie der Kirchweg und die Gartenstraße wieder hergerichtet werden. Wünschenswert sei es, so Werner Oetjen, auch, ein unter Denkmal stehendes Bauernhaus umzusetzen und zu einem „dorftypischen Dorfgemeinschaftshaus“ umzubauen und einen Wanderweg entlang der Vehne zu schaffen.

„Wir hoffen, dass auch Privatpersonen investieren und Dächer, Fenster oder Fassaden an einem dorftypischen Bauwerk erneuern oder dorftypische Außenanlagen anlegen“, sagt Heino Hinrichs.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mehr über die Dorferneuerung wird die Bevölkerung durch die Arbeitskreismitglieder auch bei der Jahreshauptversammlung des Ortsvereins am 5. Februar ab 20 Uhr im „Goldnen Anker“ erfahren.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.