• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Dreschwalze besteht Feuertaufe

11.08.2008

APERBERG Eine Reise durch die Geschichte der Landwirtschaft unternahmen am vergangenen Sonnabend viele Hundert Besucher beim traditionellen Kornmähen des Vereins für Heimat- und Brauchtumspflege Aperberg. Sichel, Sense, Pferd und historische Mäh- und Dreschmaschinen kamen dabei zum Einsatz. Die Frauen zeigten in historischer Tracht, wie das Getreide zu Garben gebunden und anschließend zu Hocken aufgestellt wurde.

Doch die eigentliche Sensation bei dem Rundgang war zunächst unter einer Hülle verborgen und wurde feierlich eingeweiht: eine nach historischem Vorbild selbst gefertigte Dreschwalze, auch Dreschblock oder -kegel genannt. Ein Original aus dem 18. Jahrhundert war Vorbild für das ehrgeizige Vorhaben. Pünktlich zum 20. Kornmähen hatten die Ehrenamtlichen ihre monatelange handwerkliche Arbeit beendet. Die etwa eine halbe Tonne schwere Walze war mit einem Radlader zum Platz transportiert worden.

Dort wurde unter den erwartungsvollen Blicken der Zuschauer ein Pferd angespannt, das die kegelförmige Walze in Bewegung setzte und im Kreis herum führte. Dadurch wurde das Korn aus den Ähren gepresst. Beifall für diese Neuerung gab es nicht nur von den historisch interessierten Zaungästen. Auch Bürgermeister Hans-Otto Ulken lobte dieses seltene Stück, das sonst nur vereinzelt in Museen steht.

In den vergangenen 20 Jahren ist der Maschinenpark des Vereins stetig gewachsen. Jedes einzelne Teil wird von den Ehrenamtlichen liebevoll gepflegt und instand gehalten. Die Vereinsmitglieder verstehen aber nicht nur etwas von Motoren, sondern haben auch Gefühl für Rhythmus, wie sich beim Flegeln zeigte. Selbst die Achter-Gruppe kam nie aus dem Takt.

Und so freuten sich die zahlreichen Besucher auch in diesem Jahr über perfekte Vorführungen.

Mehr Bilder unter www.NWZonline.de/fotogalerie-ammerland

Kerstin Schumann
Redakteurin
Redaktion Westerstede
Tel:
04488 9988 2604

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.