• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Täglich 400 Kilometer im Einsatz

23.05.2018

Edewecht „Wir freuen uns sehr, dass der Edewechter Bürgerbus bereits derart gut angenommen wird“, sagt Hans-Wilhelm Albert, neuer Vorsitzender des BürgerBus-Vereins Edewecht. Nicht nur für ihn, sondern auch für die Vereinsmitglieder und ehrenamtlichen Fahrer sowie für viele Nutzer ist das zusätzliche Busangebot ein Erfolgsprojekt.

Nicht nur die Fahrgastzahlen, auch die Anzahl der Fahrer sind seit der Inbetriebnahme des Busses am 1. Februar 2017 kräftig gestiegen. Waren es im April 2017 noch 187 Personen, die den Bürgerbus in Anspruch nahmen, wuchs die Zahl bis März dieses Jahres auf 506 Fahrgäste.

Gut 400 Kilometer werden mit dem Kleinbus an einem Tag in zwei Schichten zurückgelegt. Die erste Schicht dauert von 8 bis 13 Uhr, die zweite beginnt um 14 Uhr und endet um 19 Uhr. Gefahren wird von Montag bis Freitag, an Sonntagen und auch an den Feiertagen bleibt der Bus im Depot. Die relativ hohe Kilometeranzahl ergibt sich daraus, dass der Bürgerbus Edewecht im Laufe des Tages fast alle Bauerschaften der Gemeinde Edewecht anfährt.

Besonders stark angenommen werde die Strecke nach Bad Zwischenahn, was hauptsächlich zu dem Anstieg der Fahrgastzahlen führte. „Um dieses Angebot realisieren zu können, mussten wir uns mit einem zuständigen Busunternehmer verständigen, was am Ende auch gelang, denn wir fahren über die Gemeindegrenze in eine andere Gemeinde“, so Rolf Meyrowitz, einer der Gründungsmitglieder des Bürgerbusses Edewecht und als Beisitzer im Vorstand tätig. Vor drei Jahren wurde der Verein gegründet, dafür habe sich auch Edewechts Bürgermeisterin Petra Lausch eingesetzt.

„Ich wohne in Jeddeloh II“, berichtet Meyrowitz. „Um nach Edewecht zu kommen, musste ich früher immer über Oldenburg fahren. Das hat sich jetzt glücklicherweise erledigt“, beschreibt er seine persönlichen Motive, sich hier einzubringen.

Durch den Bürgerbus gibt es ein Angebot, von denen vor allem auch diejenigen profitieren, die über kein Auto (mehr) verfügen oder nicht auf Fahrdienste von Familienmitgliedern zurückgreifen wollen oder können.

Bei der Jahreshauptversammlung, die kürzlich im Gasthof Witte in Jeddeloh I stattfand, wurde eine Erfolgsbilanz gezogen. So stehen dem Verein Bürgerbus Edewecht jetzt insgesamt 24 Fahrer, darunter vier Frauen, zur Verfügung.

„Jeder von uns hat im Monat drei bis vier Schichten zu belegen“, erzählt Dieter Herglotz, als Fahrer von Anfang an dabei. „Jeder sagt, an welchem Tag er Zeit hat, entsprechend werden die Schichten besetzt. So kann ich mich ehrenamtlich engagieren, ohne daraus einen Fulltime-Job zu machen“, ist er begeistert. Mit dieser Anzahl an Fahrern sei grundsätzlich möglich, auch kurzfristige Ausfälle aufzufangen.

„Das, was wir hier machen, soll ein Hobby sein und darf nicht in Stress ausarten“, macht der stellvertretende Vorsitzende Andree Hoffbuhr deutlich, sowohl Fahrer als auch stellvertretender Vorsitzender im Verein.

Durch eine Satzungsänderung werden nun bei Jahreshauptversammlungen Teile des Vorstandes neu gewählt. Der Posten des Schriftführers wurde neu geschaffen. Während Hans-Wilhelm Albert den Vorsitz von Alexander Barth übernahm, wurde Andree Hoffbuhr in seinem Amt ebenso bestätigt wie Josefine Hinrichs als Kassenwartin. Rainer Schwarz wird neuer Schriftführer. Die stimmberechtigten Beisitzer erhielten einen Posten mehr. Neben Rolf Meyrowitz, Theo Vehndel, Freia Taeger und Dieter Herglotz erweitert Rainer Lask den Kreis.

Wer im Edewechter Verein Bürgerbus mitarbeiten will, ist jederzeit herzlich willkommen. Die Treffen sind an jedem 3. Mittwoch im Monat um 19 Uhr im Gasthof Witte in Jeddeloh I.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.