• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Ein Haus zum Ausschlachten

17.03.2017

Rastede Das alte Bauernhaus an der Südbäker Straße kann auf eine 100-jährige Geschichte zurückblicken. Deshalb fällt es Günter Decker und seinem Sohn Marc auch nicht ganz leicht, in zwei Wochen mit dem Abriss zu beginnen.

„Aber es muss sein – zumindest teilweise“, da sind sich beide einig. „Alles andere wäre einfach zu kostspielig“, sagt Günter Decker.

Denn das Grundstück befindet sich auf einer ehemaligen Moorlandschaft. Der Boden ist feucht – das Haus sinkt nach und nach ab. „Das muss neu gegründet werden“, sagt der Hausherr, der mit seiner Familie seit 1988 auf dem Grundstück wohnt.

Seitdem hat sich einiges getan. Aus einer Scheune wurde Wohnraum. „Wir wollen den Teil, der jetzt abgetragen wird, 1:1 wieder aufbauen“, sagt Günter Decker. „Im Landhaus-Stil“, ergänzt sein Sohn. Es solle schließlich in die Landschaft passen.

Das Besondere: Seit einiger Zeit bieten Vater und Sohn Einzelteile des Hauses im Internet zum Verkauf an. In einem Kleinanzeigenportal heißt es: „Haus zum Ausschlachten – Fenster, Zimmertüren, Sanitärausstattung, Vertäfelung“.

Alles muss raus aus dem alten Bauernhaus. „Bevor wir die Kosten der Entsorgung tragen müssen, haben wir uns gedacht, dass man ja noch einiges davon zu Geld machen könnte. Schließlich wird im Internet alles Mögliche angeboten“, so Marc Decker.

„Das große Geld machen wollen wir damit natürlich nicht“, ergänzt sein Vater. Die Preise würde er meistens ganz einfach aus dem Bauch heraus bestimmen. „Je nachdem, ob mir eben jemand sympathisch ist oder nicht.“

In den vergangenen Wochen haben bereits einige interessierte Käufer das Haus der Deckers aufgesucht. „Zwei Polen kamen mit einem Transporter“, erzählt Marc Decker. „Eigentlich wollten sie noch ein Regal mitnehmen aber das hat dann am Ende nicht mehr reingepasst“.

Dachfenster, Terrassentüren – sogar die Hecke im Garten hat bereits einen Abnehmer gefunden. „Hier wird in den nächsten Tagen ja sowieso alles aufgerissen und neu aufgeschüttet. Den Garten müssen wir dann neu machen“, sagen Vater und Sohn.

In zwei Wochen soll es losgehen. Dann kommt der Abrissbagger. „Wir werden erst das Dach abtragen und uns dann weiter nach unten vorarbeiten“, so Günter Decker. Bis dahin haben Schnäppchenjäger und interessierte Käufer noch die Möglichkeit, auf dem Grundstück vorbeizuschauen und eventuell das ein oder andere Fundstück mit nach Hause zu nehmen.

„Wir haben auch noch eine Schrankwand, Geschirr, Teppiche und ein gesticktes Bild“, sagt Marc Decker und lacht.

Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Julia Zube Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.