• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

GLAUBEN: Ein Küster aus Überzeugung

18.01.2010

AUGUSTFEHN Andreas Bruns strahlt eine innere Zufriedenheit aus, die Arbeit macht ihm sichtlich Spaß. Der 39-Jährige ist Küster und Hausmeister der evangelisch-lutherischen Friedenskirche Augustfehn.

Kürzlich wurde der gelernter Tischler in einem feierlichen Gottesdienst offiziell in sein Amt eingeführt. „Es war ein sehr schöner Gottesdienst und die Kirche war voll“, freut sich Andreas Bruns, der diese Aufgabe bereits vor eineinhalb Jahren kommissarisch übernommen hatte.

Noch genau erinnert sich Andreas Bruns, verheirateter Familienvater einer Tochter und eines Sohnes, an seinen ersten Arbeitstag am 21. Juli 2008: „Der ökumenische Gottesdienst beim Fest der 1000 Laternen im Garten der Familie Niemann musste vorbereitet werden, und ich war ziemlich hilflos.“ Zudem seien auch die Pastoren in Urlaub gewesen, doch er habe von Anfang an liebevolle Helfer gefunden: „Lektor Rudolf Grusemann hat mich stets unterstützt und auch jetzt noch, wenn ich mal nicht weiter weiß“, so Bruns. Auch die Pastoren und andere kirchliche Mitarbeiter könne er jederzeit fragen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vielseitige Aufgaben

Inzwischen kennt er sich aus und ist aus Überzeugung Küster und Hausmeister. Wie er erzählt, sei das Tätigkeitsfeld vielseitig und interessant. Es umfasse weitaus mehr als das Kerzenanzünden beim sonntäglichen Gottesdienst und das Verteilen von Gesangbüchern. Der Küster sei die „rechte Hand“ der Pastoren bei kirchlichen Amtshandlungen und anderen Veranstaltungen. Ebenso gehöre die Pflege der Friedenskirche und der kirchlichen Gemeinderäume über Streu- und Winterdienst sowie im Sommer die Gartenarbeit zu seinen Aufgaben. Bei Beerdigungen in der nahe gelegenen Kapelle werde er telefonisch über den Beginn und das Ende des Glockenläutens informiert. Auch den Tischschmuck im Gemeindehaus richtet Andreas Bruns aus: „Man macht sich Gedanken, wie man mit einfachen Mitteln etwas dekorieren kann“, sagt er. Derzeit leuchten dort einige Zweige der gelb blühenden Zaubernuss.

Offenes Ohr für Sorgen

Andreas Bruns ist sehr froh darüber, viele freiwillige Helferinnen und Helfer in seinem Umfeld zu haben: „Wenn wir bei größeren Arbeiten Unterstützung brauchen, sind immer Ehrenamtliche zur Stelle.“ Er hat auch ein vertrauensvolles Ohr für die Sorgen und Nöte von Mitmenschen, die ihm ihr Leid erzählen.

Einsatz im Kindergarten

Zu seinen Aufgaben gehört ferner die Garten- und Winterarbeit im anliegenden Kindergarten „Die Brücke“, ebenso die Ausführung kleinerer Reparaturarbeiten. „Ich fühle mich sehr wohl, die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen macht genau so viel Freude wie mit den Senioren“, findet Andreas Bruns.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.