• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Einblick in außergewöhnliches Wohnhaus

23.06.2017

Rastede So ganz genau weiß Jandirk Burchards noch nicht, auf was er sich da eingelassen hat. Wildfremde Menschen in sein Wohnzimmer, sein Esszimmer und seine Küche zu lassen, dazu gehört für viele wohl erst einmal Überwindung.

Genau darauf wird Burchards sich am Sonntag, 25. Juni, aber einlassen. Der 46-Jährige öffnet das Wohnhaus, in dem er seit knapp einem Jahr lebt, für Besucher – anlässlich des Tags der Architektur.

„Als Besucher bin ich selbst schon beim Tag der Architektur gewesen, um mir Inspirationen zu holen“, sagt Burchards, der in Varel die Friesen-Apotheke betreibt. Und Volker Lenzgen, der als Angestellter in der Apotheke tätig ist und mit Burchards zusammen in Rastede lebt, bestätigt: „So kann man ein Stück zurückgeben.“

Das Wohnhaus im Quartier „Alte Schlossgärtnerei“ wurde nämlich komplett individuell geplant. „Wir hatten sehr konkrete Vorstellungen“, sagt Burchards, der sich darüber freut, am Tag der Architektur teilnehmen zu können.

Ein Jahr dauerte die Planungsphase mit dem Büro Kapels Architekten aus Zetel, ein Jahr wurde gebaut. Im August des vergangenen Jahres konnte das Haus dann bezogen werden. „Wir haben noch nie mit einem Einfamilienhaus am Tag der Architektur teilgenommen“, erzählt Architekt Hartmut Kapels. Sein Büro hatte sich mit dem Einfamilienhaus in Rastede beworben und war von einer Jury ausgewählt worden.

865 Quadratmeter ist das Grundstück im Quartier „Alte Schlossgärtnerei“ groß. Die Wohnfläche beträgt rund 250 Quadratmeter. Um die Gestaltung kümmerte sich federführend Architekt Jörn Haußmann.

„Von Norden erschlossen, gibt sich das Gebäude mit seiner Klinker-Lochfassade eher introvertiert“, erläutert der Architekt. Die übrigen Fassaden seien mit großzügigen, bodentiefen Fensterflächen gestaltet und werden nach Süden hin von einem mäandernden Klinkerband zusammengefasst.

„Durch die großen Fensteröffnungen entsteht hier ein starker Bezug zwischen dem Innen- und Außenraum“, sagt Haußmann. In der Fassade zurückspringende, überdachte Terrassen- und Loggia Bereiche würden dies unterstützen.

„Ein Atrium bildet einen zusätzlichen, absolut sichtgeschützten Außenraum“, so der Architekt weiter. Der Garten sei passend zur Architektur des Hauses klar und gradlinig gestaltet. Den Abschluss einer Terrasse bilde eine gemauerte Sitzbank aus dem gleichen Klinker wie bei der Fassade, was ebenfalls zur Stärkung des Bezuges zwischen Innen- und Außenraum führe.

Ein zwölf Meter langes Schwimmbecken hinter dem Haus sowie ein Fitnessraum und eine Sauna sind weitere Bestandteile des individuell geplanten Baus. Im Obergeschoss befinden sich Bäder, Schlaf- und Arbeitsräume. Diese werden allerdings nicht Bestandteil der Besichtigung sein. Etwas Privatsphäre muss schließlich bleiben.

Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.