• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Eine Rundfahrt im Bürgerbus

21.06.2014

Rastede Theo Meyer sitzt bereits am Steuer, der Bürgerbus steht am Bahnhof Rastede bereit. Es ist 13.35 Uhr am Freitag voriger Woche. Seit zwei Wochen ist das neue öffentliche Verkehrsmittel, das von ehrenamtlichen Fahrern gesteuert wird, in der Gemeinde unterwegs. Meyer ist einer dieser 30 Fahrer und zugleich 1. Vorsitzender des Bürgerbusvereins.

„Wir sind gut gestartet und hatten noch keinen Tag ohne Fahrgast“, sagt Marlies Peters. Sie sitzt an diesem Nachmittag mit im Bus. „In der Anfangsphase fahren wir immer zu zweit“, erzählt sie. 65 Minuten dauert eine Tour durch die Gemeinde, 46 Haltestellen passiert der Bus in dieser Zeit. Acht Fahrten werden täglich angeboten, die erste um 7.45 Uhr, die letzte um 17.30 Uhr.

Auf einem Tablet-PC sieht Meyer die aktuelle Uhrzeit, die Haltestelle und weitere Informationen. „Unser Fahrdienstleiter Erich Wilken hat dieses Programm geschrieben“, sagt Meyer und erklärt, dass er darin auch festhalten kann, an welcher Haltestelle Fahrgäste ein- und aussteigen. Auch einen Dienstplan habe Wilken programmiert, in den sich die Fahrer von Zuhause eintragen können.

Mittlerweile ist es 13.45 Uhr. Und das heißt Abfahrt. Vier Minuten später erreicht Meyer die Haltestelle am Restaurant Athen und sieht den ersten Fahrgast an der Straße stehen. „Ich fahre heute zum ersten Mal mit dem Bürgerbus“, sagt Horst-Dieter Hillje aus Loy, nachdem er einen Fahrschein gekauft, Platz genommen und sich angeschnallt hat. Er komme gerade vom Augenarzt und dürfe nach der Behandlung kein Auto fahren, erzählt der 77-Jährige, während Meyer den Bürgerbus weiter in Richtung Loy lenkt.

„Einmal Schule bitte“, sagt Hillje kurz darauf und wenige Sekunden später stoppt Meyer den Bürgerbus an der gewünschten Haltestelle – inzwischen ist es 13.56 Uhr. Ein Blick in den Fahrplan zeigt, dass das Ziel pünktlich erreicht wurde.

Weiter geht es über Ipwege nach Wahnbek. Fahrgäste steigen vorerst keine dazu, allerdings ertönt beinahe im Minutentakt ein akustisches Signal – immer dann, wenn die nächste Haltestelle erreicht wird.

„Das funktioniert GPS-gesteuert“, erklärt Meyer, der sich wieder dem Bahnhof in Rastede nähert. Dort warten die Schülerinnen Finja und Martje auf den Bürgerbus. Sie waren nach dem Unterricht noch ein Eis essen, erzählen sie, als sie auf der Rückbank Platz nehmen.

Mit ihren Schülermonatskarten können die 16- und die 12-Jährige auch im Bürgerbus mitfahren. Die Mädchen aus Nethen finden das praktisch, sagen sie. Wenn sie erst zur dritten Stunde Unterricht haben, mussten sie bisher schon den Schulbus zur zweiten Stunde nehmen, weil zur dritten keiner fuhr. Jetzt steigen sie in einem solchen Fall in den Bürgerbus ein.

Vom Bahnhof geht es über die Autobahn nach Hahn-Lehmden und weiter nach Nethen. „Hey, da ist ein Junge“, ruft Marlies Peters plötzlich. Meyer stoppt den Bus und fährt langsam zurück bis zur Haltestelle „Segebade“. Der Junge saß etwas versteckt im Wartehäuschen, deshalb wäre er beinahe übersehen worden. „Einmal nach Ras­tede“, sagt Sven Gänsrich, der Jugendliche, der nun in den Bus einsteigt.

Es sei seine erste Fahrt mit dem Bürgerbus, erzählt der 17-Jährige. Sein Ziel sei der Bahnhof in Rastede. Von dort aus will er mit der Nordwestbahn weiter nach Sandkrug fahren. Dass Nethen an den Bürgerbus angebunden ist, findet er gut, sagt der Jugendliche. „Jetzt muss ich nicht mehr erst mit dem Fahrrad nach Hahn fahren, um dann von dort mit dem Bus nach Rastede zu kommen“, sagt er, während die Schülerinnen Finja und Martje an der nächsten Haltestelle aussteigen. Sie haben ihr Ziel erreicht. Wenig später lenkt Meyer den Bürgerbus wieder auf die Autobahn und zurück zum Bahnhof. Dort steigt auch Sven Gänsrich aus. Seinen Zug wird er pünktlich erreichen. Meyer ist dann schon wieder unterwegs durch die Gemeinde. Eine Tour muss er noch fahren, bevor ihn der nächste Fahrer ablöst.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.