• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Einbruch und Brandstiftung – 17-Jähriger festgenommen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Delmenhorster In U-Haft
Einbruch und Brandstiftung – 17-Jähriger festgenommen

NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Erstplatzierte für Landesebene qualifiziert

01.09.2009

BAD ZWISCHENAHN Viele Besucher drängten sich Sonntag im Lesesaal des Kurhauses Bad Zwischenahn, um die Gesellenstücke der Lehrlinge der Ammerländer Tischlerinnung zu begutachten. Zwölf Möbelstücke, vom Schreibtisch über Hifi-Tisch bis hin zu Arbeitstisch oder Hauseingangstür wurden ausgestellt.

Das Mobiliar wurde aber nicht nur als Prüfungsarbeit bewertet, sondern kam auch noch in die Sonderwertung „Die gute Form“. Hier zählen vor allem das Design und die Gestaltung, wobei auch die zeitgemäße Form und die Funktionalität eine Rolle spielen.

An dem Sonderwettbewerb werden nur Arbeiten jener Lehrlinge zugelassen, die auch den Abschluss zum Gesellen erfolgreich absolviert haben. Da alle zwölf Möbelstücke in die Wertung kamen, war klar, dass alle Prüflinge ihren Abschluss erreicht hatten.

Bei der Bewertung zum Sonderwettbewerb „Die gute Form“ hatte es der Prüfungsausschuss, bestehend aus zwei Designern und (zum ersten Mal) einer Innenarchitektin, nicht einfach. Über zwei Stunden begutachtete die Kommission die Arbeiten, um dann die Sieger zu ermitteln.

Gewinner des Wettbewerbs wurde Jasper Kreft aus Westerstede, der einen Küchenarbeitstisch erstellte. Er war bei Möbeldesign Hergen Garrelts in Ekern in der Lehre. Den zweiten Platz belegte Eric Biedermann aus Bad Zwischenahn, der bei Ewald Schmidt in Petersfehn ausgebildet wurde und einen Couchtisch präsentierte. Dritter wurde Michael Hemken aus Rastede. Er erlernte das Handwerk in der Tischlerei Janßen in Rastede und stellte einen Schreibtisch vor. Die beiden Erstplatzierten haben die Möglichkeit, am Landesentscheid zu „Die gute Form“ in gut vier Wochen in Hannover teilzunehmen.

Belobigungen für ihre Arbeiten erhielten ferner Christoph Schnieder aus Westerstede, Stefan Harms aus Varel, Bernd Bruns aus Westerstede und Hajo Warns aus Wiefelstede. Mit den Prüfungsarbeiten war Ewald Schmidt, Obermeister der Ammerländer Tischlerinnung, sehr zufrieden. Da sich am Sonntag auch einige Jugendliche im Lesesaal die Arbeiten anschauten, hofft Schmidt, dass vielleicht der eine oder andere sich in diesem vielseitigen und kreativen Handwerk ausbilden lässt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.