• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Hobby: Fliegerclub rund ums Jahr aktiv Zwei Bürgermeister-Wahlen im Ammerland

11.08.2011

FELDE Keine Frage, der Flugplatz in Felde ist ein beliebtes Ausflugsziel für jede Altersgruppe. 40 Jungen und Mädchen stürmen aufs Gelände und bestaunen die Maschinen. Es sind Teilnehmer einer Ferienpass-Aktion, wie es sie auf dem Flugplatz schon seit den 80er Jahren gibt. Seit 2008 ist der noch junge Fliegerclub Westerstede Gastgeber und Organisator der Aktion.

Für die Kinder wird es ein aufregender Tag. Nachdem sie kindgerecht theoretisch auf das Thema eingestimmt wurden, steht jetzt die Praxis auf dem Programm. Einige dürfen schon mal ins Cockpit klettern und sehen sich die Instrumente an. Dann geht es mit einem erfahrenen Piloten in die Luft zu einem Rundflug.

Mit Aktionen wie diesen möchte der Verein den Nachwuchs für die Fliegerei begeistern. Aber auch Erwachsene, die in das Hobby Fliegerei hineinschnuppern möchten, sind willkommen. Neben Rundflügen gibt es beispielsweise auch Angebote wie „Co-Pilot für einen Tag“, bei dem Interessierte schon einmal einen tieferen Einblick ins Leben eines Piloten bekommen. Wer dann vom „Flugvirus“ infiziert ist, kann vor Ort eine Flugausbildung zum Privatpiloten für Reiseflugzeuge absolvieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die 70 Mitglieder des Fliegerclubs rund um Vorsitzenden Harm Bartels sind aber nicht nur Einzelkämpfer in den Lüften, sondern pflegen gern auch die Gemeinschaft. Weiterbildung wird ebenfalls groß geschrieben. So nahmen kürzlich sechs Piloten ein Angebot des Deutschen Aeroclubs für eine Alpenflugeinweisung wahr. Gemeinsam mit weiteren Teilnehmern aus ganz Deutschland und angrenzenden Ländern ließen sie sich über die Besonderheiten des Fliegens in den Bergen informieren.

„Das Fliegen in unseren küstennahen Regionen unterscheidet sich deutlich vom Fliegen im Gebirge. Hier müssen besonders Föhnlagen, Berg- und Talwinde und die nachlassende Motorleistung mit zunehmender Flughöhe aufgrund der geringen Luftdichte beachtet werden“, schildert Holger Kiefer vom Fliegerclub Felde die Besonderheiten. Jeder Flugzeugbesatzung wurde daher ein Pilot mit Alpenerfahrung zugeteilt. Über die Alpentäler nahmen die Maschinen dann Kurs auf Italien – sofern die Wetterlage nicht zum Umkehren zwang.

Die sechs Flieger sind inzwischen wieder wohlbehalten in Felde gelandet. Im Gepäck haben sie zahlreiche Fotos von unvergesslichen Panoramaeindrücken aus den Alpen.

In den Rathäusern der sechs Ammerland-Gemeinden und im Kreishaus laufen derzeit die Vorbereitungen für die Kommunalwahl am 11. September auf Hochtouren. In zwei Gemeinden, in Rastede und in Apen, steht neben der Neubesetzung der Räte auch die Wahl des neuen hauptamtlichen Bürgermeisters an.

Um den Wählern die Meinungsbildung zu erleichtern, bereitet die NWZ in beiden Gemeinden eine Talkrunde vor. Am Dienstag, 30. August, werden sich ab 19 Uhr im „Hof von Oldenburg“ die beiden Kandidaten für das Bürgermeisteramt in Rastede vorstellen. Es sind Dieter von Essen (CDU) und Rüdiger Kramer (SPD). Essen ist seit zehn Jahren stellvertretender Bürgermeister, Kramer sitzt seit fünf Jahren im Kreistag und seit 15 Jahren im Gemeinderat.

Um die Nachfolge von Bürgermeister Hans-Otto Ulken in Apen bewerben sich drei Kandidaten. Sie stellen sich am Donnerstag, 1. September, um 19 Uhr im Gasthof Rothenburg in Godensholt den Fragen der NWZ . Für die SPD geht Matthias Huber ins Rennen, für die Wählergemeinschaft Bürger für Bürger (BfB) Regina Schwarting. Von CDU, FDP und UWG wird der parteilose Kandidat Jens Duden unterstützt.

Huber ist seit 2009 stellvertretender Bürgermeister in Apen, Schwarting blickt auf eine rund zehnjährige kommunalpolitische Erfahrung zurück und der in Querenstede lebende Duden kann eine mehr als 20-jährige Erfahrung in der Kommunalverwaltung vorweisen.

Welcher Kandidat die Nase vorn hat, das entscheiden die Wahlberechtigten am 11. September.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2604
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.