• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Gefragte Arbeitskräfte

11.07.2019

Dreizehn zukünftige Pflegeservice-Assistentinnen haben ihre Ausbildung im Westersteder Pastorenpadd abgeschlossen. Bereits im Laufe der Ausbildung haben die meisten Teilnehmerinnen des elf Monate dauernden Kurses einen festen Arbeitsplatz im Krankenhaus, Altenheim oder ambulanten Pflegedienst gefunden oder ihr bestehendes Arbeitsverhältnis gefestigt. Das Evangelische Bildungswerk Ammerland bietet diese Ausbildungen in jedem Jahr neu an. Der nächste Kursus, in dem nur noch wenige Plätze frei sind, beginnt am 17. September in Westerstede. Jobcenter und Arbeitsamt fördern die anerkannte Ausbildung bei Arbeitssuchenden. Informationen zur Ausbildung unter Telefon  0 44 88/77 151.

Über Zertifikate freuen sich aus dem Landkreis Ammerland Haydar Al-Fandi und Mohammed Raseki (Bad Zwischenahn), Silvia Bengsch, Karin Feldkamp, Simone Hollands, Christiane Müller und Margrit Sandstede (alle Westerstede), aus dem Landkreis Wesermarsch Meike Bierbaum (Elsfleth), aus der Stadt Oldenburg Susanne Heuer und Thi Thuc Nguyen sowie aus dem Landkreis Leer Svenja Kock, Petra Nannen und Kerstin Sextro-Frerichs (alle Uplengen). Die Abschlussprüfung abgenommen haben Heike Ebelt, Rosmarie Nashashibi, Kirsten Rusert und Anette Mrutzek.

*

Die Lebenserwartung der Menschen steigt immer mehr an und damit steigt auch die Zahl derer, die pflegebedürftig sein werden. Dies bedeutet nicht nur medizinische und pflegerische Versorgung von Pflegebedürftigen, sondern auch eine gute geistige, seelische und soziale Betreuung. Insbesondere Menschen, die an Demenz oder einer psychischen Störung erkrankt sind, bedürfen einer individuellen und ganzheitlichen Betreuung. Dies kommt im Pflegealltag leider oft zu kurz.

In der Qualifizierung „Zusätzliche Betreuungskraft“ nach den Richtlinien des GKV-Spitzenverbandes (zentrale Interessenvertretung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen) haben elf Teilnehmer in einem Kursus der Kreisvolkshochschule Ammerland gelernt, die Lebensqualität älterer, psychisch Erkrankter und dementer Menschen zu verbessern. Sie wurden zu einer professionellen Betreuungskraft qualifiziert, damit sie in einer Pflegeeinrichtung tätig werden können.

Dabei haben sie sich unter anderem in Hauswirtschaft, Ernährungslehre, Erste Hilfe und Pflege fortgebildet und vieles über körperliche und seelische Probleme älterer Menschen gelernt. Zur Qualifizierung gehörte auch ein Praktikum in einer Pflegeeinrichtung.

Jetzt wurden den erfolgreichen Absolventen die Zertifikate übergeben.

*

Sein 40. Jubiläum im öffentlichen Dienst feierte jetzt Heinz-Dieter Stanko beim Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband (OOWV). Im Ammerland und in Teilen von Wiesmoor ist der 63-Jährige vielen Kunden bekannt: Dort ist er für die Ablesung der Wasserzähler zuständig.

Für seine langjährige Treue zum OOWV wurde Heinz-Dieter Stanko jetzt am Hauptsitz des Unternehmens in Brake geehrt. Nach seiner Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann, dem Grundwehrdienst und einer zweijährigen Tätigkeit bei der Raiffeisenwarengenossenschaft in Westerstede wechselte er am 1. Oktober 1980 zum OOWV.

Was Heinz-Dieter Stanko an seinem Beruf am meisten schätzt? „Ganz klar: es ist der Kundenkontakt“, entgegnet er. „Heutzutage chatten viele Menschen oder beschäftigen sich mit dem Handy. Das persönliche Gespräch kommt oft zu kurz. Das kann ich von meiner Tätigkeit nicht behaupten. Jeder Tag bringt neue, interessante Gespräche und Aufgaben“, erklärt er.

Heinz-Dieter Stanko steuert seine Kunden im ländlichen Raum mit dem Auto an. Vom Arbeitsalltag abschalten kann aber am besten auf zwei Rädern: Der 63-Jährige ist leidenschaftlicher Motorradfahrer.

*

Zum 20. Geburtstag des Kinderschutzbundes Ammerland hat eine Delegation vom Old Table 503 Ammerland Vorsitzender Friederike Meiwald einen Scheck in Höhe von rund 1000 Euro überreicht. Die Wohltätigkeitsorganisation begleitet den Kinderschutzbund schon seit vielen Jahren mit Spenden und Aktionen.

500 Euro der jüngsten Spende waren anlässlich des Westersteder Autofrühlings zusammengekommen, bei dem die Mitglieder vom Old Table 503 Ammerland wieder einmal erfolgreich für den Kinderschutzbund Ammerland Bratwürste verkauft hatten. Den Reinerlös hatte die Organisation auf exakt 1006 Euro (2 x 503 Old Table Ammerland) aufgestockt.

*

B

ürgermeister Klaus Groß begrüßte jetzt  Fußballerinnen aus Redlands/Kalifornien und ihre Betreuer sowie eine Abordnung der Organisatoren vom FSV Westerstede im Rathaus. Jährlich organisiert der Verein ein Treffen mit jungen Sportlern aus Kalifornien. In diesem Jahr war eine Mädchenmannschaft zu Gast.

Seit über 30 Jahren organisiert der FSV Westerstede ein gegenseitiges Besucherprogramm mit Jugendfußballvereinen aus Redlands in Kalifornien. Eine Woche waren die Gäste vor Ort und genossen Westerstede und Umgebung. Neben Fußballspielen gab es ein umfangreiches Programm mit Wattwanderung, Besuch des Klimahauses und des Auswandererhauses in Bremerhaven sowie der Seehundaufzuchtstation in Norddeich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.