• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Grenzenloser Blick über den Tellerrand

27.06.2006

OHRWEGERFELD Die 33-Jährige aus Ohrwegerfeld ist Inhaberin von „Schmecktakel“. Dekorieren ist ihre große Leidenschaft.

Von Carsten bickschlag OHRWEGERFELD - „Ob rustikale oder edle Küche, wir liefern Speisen für jeden Geschmack“, sagt Esther Krüger, Inhaberin des Party-Service „Schmecktakel“. Die 33-Jährige hat sich im vergangenen Jahr in Ohrwegerfeld selbstständig gemacht. „Anfänglich hielten sich die Aufträge in Grenzen. Jetzt läuft das Geschäft richtig gut“, freut sich Krüger über den einsetzenden Erfolg ihres Unternehmens. Die gelernte Zahnarzthelferin war nach den Geburten ihrer Töchter (Arwen ist drei Jahre und Malu sechs Monate alt) auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung, einem neuen wirtschaftlichen Standbein. Gemeinsam mit ihrem Mann Torsten, er ist gelernter Koch und arbeitet hauptberuflich in der elterlichen Gaststätte „Feuerzange“ in Ekern, entschloss sie sich für den Schritt in die Selbstständigkeit – mit der Gründung eines Party-Service.

Während Torsten Krüger für die Zubereitung der warmen Speisen zuständig ist, kümmert sich Esther Krüger um alles andere. Sie führt die Geschäftsbücher, bereitet die Veranstaltungen vor und kümmert sich vor allem um die Dekoration auf Festlichkeiten. Auf Ästhetik wird ohnehin viel Wert gelegt. „Wir haben einen Schatz voller Ideen, der auch das Auge anspricht“, sagt die Unternehmerin.

Vielfältigkeit sei ein wichtiger Begriff in der Philosophie von „Schmecktakel“. Krüger: „Es gibt nichts, was wir nicht machen.“ Ob ein romantischen Candle-Light-Dinner oder die Ausrichtung eines Betriebsjubiläums mit 500 Gästen – „Unser Angebot kennt keine Grenzen.“

Als erfahrener Koch beschränkt sich Torsten Krüger nicht nur auf die deutsche Küche. Vor allem Speisen aus dem mediterranen Raum hat es dem 40-Jährigen angetan. Und auch Exotisches steht auf dem Speiseplan. Die Inspiration zu Ausgefallenem bekam er während eines einjährigen Aufenthaltes als Koch auf den Bahamas. Ihr Angebot richten die beiden an den jeweiligen Kundenwünschen aus. „Jeder Auftrag ist neu“, sagen sie, „diese Abwechslung macht Spaß.“ Dabei ließen sich die Kunden oftmals gerne von den Krügers beraten. Der Party-Service sei jedenfalls auf alles vorbereitet: „Man muss sich nur viel vorstellen können und vieles ausprobieren.“

„Schmecktakel“ sei ein Rundum-Service, betont die Inhaberin. Daher könne man auch Geschirr und Personal stellen sowie passende Räumlichkeiten organisieren. „Wir möchten jeden Wunsch der Kunden erfüllen“, sagt Esther Krüger.

Für die Zukunft hofft die junge Unternehmerin, dass sich der Party-Service etabliert – über die Kreisgrenze hinaus. „Ich liebe meine kreative Arbeit und freue mich sehr auf diese Herausforderung.“ Bislang hätte das Ehepaar jedenfalls das Gefühl, auf dem richtigen Weg zu sein. Und wenn alles gut läuft, sei die Schaffung eines zusätzlichen Arbeitsplatzes bei „Schmecktakel“ durchaus denkbar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.