• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Dorfwettbewerb: Gristede gibt den „Appetitanreger“

07.05.2014

Gristede Landrat Jörg Bensberg sah am Dienstagmorgen zum Auftakt der Bereisungen für den Kreisentscheid im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ Gristede quasi als „Appetitanreger“. Schließlich war der Ort die erste Station für die achtköpfige Bewertungskommission, die allein an diesem Tag insgesamt fünf Dörfer besichtigte und in diesem Monat 23 Dörfer im Ammerland besuchen wird (siehe Infokasten unten).

Eine Abordnung der Gristeder Vereine lud die Kommissionsmitglieder und Wiefel­stedes Bürgermeister Jörg Pieper zur Spazierfahrt auf einem offenen, mit frischem grün geschmückten Anhänger ein – gemütlich gezogen von einem Trecker.

Die Gristeder zeigten den Gästen die behutsame, aber stete Entwicklung bei der Wohnbebauung im Ort, etwa an der Köterstraße oder an der Schulstraße, wo ganz aktuell drei neue Häuser gebaut wurden – oder auch in der Siedlung am „Stulkenkamp“, die als Lückenbebauung mittlerweile gut ins Ortsbild integriert ist, wie Arnd Eyting als Sprecher des Ortsausschusses feststellte. Die Tour führte die Gäste auch am Gelände der einstigen Traditionsgaststätte „Kuck sin Died“ vorbei, wo derzeit ein neues Baugebiet mit sechs Bauplätzen entsteht. Auch bezüglich der noch erhaltenen, alten Hof­stellen im Ort würden sich die Gristeder freuen, wenn sie einmal ins Dorferneuerungsprogramm aufgenommen würden, hieß es.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit der noch ausstehenden Gestaltung des neuen Dorfplatzes gegenüber dem Dorfgemeinschaftshaus – dort hatte die Gemeinde ein gut 3000 Quadratmeter großes Gelände langfristig angepachtet – will der Ort künftig auch dem Bedarf an Parkraum bei Veranstaltungen wie dem Volkslauf des SSV Gristede an jedem 1. Mai Rechnung tragen. In diesem Jahr hatte der Lauf eine Rekordbeteiligung von 540 Läufern, erklärte SSV-Vorsitzende Birte Nikoleizig-Eden den Besuchern. Wie Ortsbrandmeister Torsten Hots und der Vorsitzende des Schützen- und Heimatvereins, Dieter Warntjen, stellte sie ihren Verein vor, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert. Zuvor hatte den Gristeder „Waldwichtel“ die Gäste mit einem Lied begrüßt.

Handlungsbedarf sehen die Gristeder nach wie vor bezüglich einer gewünschten Geschwindigkeitsbeschränkung für die Heller Landstraße (derzeit Tempo 80), wurde der Kommission berichtet. Und auch die im Netzentwicklungsplan der Bundesnetzagentur angestrebte Aufrüstung der Stromleitung von Cloppenburg nach Conneforde bis 2018 werde noch Thema sein, machte Eyting deutlich, dass manche Häuser im Ort nah an der Trasse stehen.

Wie viel sich in Gristede in den vergangenen Jahren verändert hat, zeigte auch die Fahrt über das Anwesen von Gut Horn. Eigentümer Hans-Georg Frers stellte den Besuchern das Gut und die benachbarte Swingolf-Anlage vor, die – wie berichtet – mittlerweile über 18 Bahnen verfügt. Frers berichtete auch von der Sanierung des einstigen Schützenhofes, der nun als „Gristeder Hof“ firmiert und nach dem Abriss der Gaststätte „Kuck sin Died“ einziger gastronomischer Betrieb im Ort ist. „Wir sind hier im Ort mit offenen Armen empfangen worden“, lobte Frers die Gastfreundschaft der Gristeder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.