• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Grünen Daumen bewiesen

29.09.2009

ROSTRUP Für 24 Gärtner der Fachrichtungen Baumschule und Garten- und Landschaftsbau war es ein besonderer Tag: Sie erhielten im Rostruper Park der Gärten ihre Meisterbriefe.

Insgesamt 29 Gärtner besuchten für ein Jahr die „Fachschule im Grünen“, die Meisterschule Rostrup, um hier am Ende ihre Meisterprüfung abzulegen. Voraussetzung dafür sind eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Gärtner sowie eine 36-monatige Praxiszeit in dem Schwerpunktberuf, in dem die Prüfung erfolgen soll. Besonderen Wert legt die „Fachschule im Grünen“ dabei auf die Besichtigung von Praxisbetrieben und den Erfahrungsaustausch mit den dort tätigen Betriebsleitern.

Starke Meisterklasse

Die diesjährige Meisterklasse sei ein leistungsstarker, zielstrebiger Jahrgang gewesen, berichtete Hans-Jürgen Einkopf, Leiter der Fachschule Gartenbau, in seiner Grußrede. Sein Dank ging auch an die Unternehmen, die den Schülern gestattet hatten, in ihre Betriebe zu kommen, um sich dort über Produktionen, Betriebs- und Unternehmensführung sowie Mitarbeiterführung zu informieren.

„Mit dem Erreichen des Meistertitels können die Gärtner stolz und zufrieden sein“, führte der stellvertretende Landrat Joachim Finke aus. Gleichzeitig übernehmen sie als Meister aber auch Verantwortung und seien für die anderen Gärtner ein Vorbild.

„Meister steht für etwas Großes und Besonderes“, betonte der stellvertretende Präsident der Landeswirtschaftskammer Niedersachsen, Heinrich Grupe. „Dieser Titel ist Sinnbild für das hohe Niveau des Könnens und bürgt für Verlässlichkeit und Güte.“

Bevor die neuen Gärtnermeister mit ihren Verwandten feiern konnten, wurden die Jahrgangsbesten der beiden Fachrichtungen ausgezeichnet. In der Fachrichtung Baumschule konnte sich Albertus Pleis aus Westerstede über den Ehrenpreis freuen. Überreicht wurde er von Renke zur Mühlen, Vorsitzender des Bundes deutscher Baumschulen des Landesverbandes Weser-Ems.

Buchpräsent überreicht

In der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau wurden zwei Meister geehrt, die ihre Prüfung mit einer Gesamtnote unter „Zwei“ abschlossen. Bernhard Lis aus Freren und Nadine Lemke aus Lienen wurden dafür mit einem Buchpräsent geehrt, das ihnen von Uwe Krebs, Vorsitzender des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen-Bremen überreicht wurde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.