• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

„Gut ausgebaute Netze fehlen“

11.01.2016

Wiefelstede In der seit langem festgefahrenen Diskussion um neue Windenergieanlagen in der Gemeinde Wiefelstede meldet sich die Wiefelsteder FDP noch einmal zu Wort. Sie nimmt Bezug auf die weiterhin bestehende Forderung der Wiefelsteder SPD nach solchen Anlagen, etwa an der nördlichen Gemeindegrenze (die NWZ  berichtete). FDP-Ortsverbandsvorsitzender Michael Koch: „Es sind Projekte wie diese, die dafür sorgen, dass die Kosten für Strom immer weiter steigen. Insbesondere Menschen aus sozialschwachen Milieus haben heute zum Teil schon große Probleme, ihre Energiekosten zu bezahlen. Hier droht dann schnell die Stromsperre durch den Energieversorger.“ Schließlich steige die Zahl der Stromsperren seit Jahren und hat für das Jahr 2014 ihren traurigen Höhepunkt mit fast 352 000 Fällen erreicht, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Angedroht worden seien Stromsperren sogar in 6,3 Millionen Fällen.

Wie Koch weiter mitteilt, stelle sich die Wiefelsteder FDP keinesfalls gegen die Energiewende; der Anteil an erneuerbaren Energien sei aus gutem Grund und zu Recht in den vergangenen Jahren erhöht worden. Doch nun seit es entscheidend, die Voraussetzungen für eine zukunftsfähige, ökologische und bezahlbare Energieversorgung zu schaffen. Diese benötige zuerst gut ausgebaute Netze und vor allem effektive Speichertechnologien, um auch in Phasen ohne Wind und Sonne nicht im Dunkeln sitzen zu müssen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.