• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bombendrohung gegen Bremer Rathaus
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Polizeieinsatz In Der Innenstadt
Bombendrohung gegen Bremer Rathaus

NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

„Heimat is mehr as’n Placken Eer“

23.06.2009

CONNEFORDE Die Mitte des Jahres mit der Mitte des Lebens verglich Edzard Pauly, Vorsitzender des Ortsbürgervereins Wiefelstede und „Feuerredner“ der Sonnenwendfeier in Conneforde und sah hier eine Zeit und Gelegenheit, nachzudenken und innezuhalten: „Hebbt wi mit us eegen Frominsch of Mannsminsch jümmers de rechten Wöör funnen? Is de Leevde nich to köört kamen? Hebbt wi us mit usen Naber vertürnt, uk wenn’t nich nödig dahn haar?“ fragte Pauly und riet, bei sich selber nachzufragen, wenn es Ärger gibt in der Familie, in der Nachbarschaft, im Verein, in der Gemeinde und weiter oben, „wo de Lü dat Seggen hebbt un över us bestimmen dot“.

Vor allem in den nordischen Ländern würde der Jahrtausende alte Brauch gepflegt, wo die Menschen das Feuer brennen sehen als ein Licht, das Finsternis und Unfrieden überwinden soll und als Zeichen für einen großen Zusammenhalt. In Europa sei es auch Zeichen dafür, „dass wir in Frieden miteinander leben wollen“.

Mit dem Heimatgedenken hatte die Feier auf dem Heinenbarg in Conneforde begonnen: „Heimat is mehr as’n Placken Eer. Heimat is dat Dörp or de Stadt, wo wi upwassen sünd. (...) To use Heimat dar höört uk de Heimatkultur mit use Moderspraak, mit den Volksdanz, dat Volksleed und de Volksmusik. (...) To use Heimat hört uk dat Ollnburger Land. To de Heimat dar hört uk Düütschland to“, rief Hans-Gerd Wefer, Vorsitzender des Heimatvereins Conneforde, aus. Die „Ehepoor-Danzkoppel rund um Connefoor“ setzte die Veranstaltung mit dem „Sünnros-Danz“ auf dem Heinenbarg fort. Totengedenken und die Nationalhymne schlossen sich an, bevor hell lodernd das „Sünnrad“ in die Wapelniederung hinunter rollte. Umrahmt wurde die Veranstaltung vom Trompeter Wilfried Reins, dem Akkordeonspieler Andreas Säfken und einem Gedicht von Gerda Kuhlmann.

Am Nachmittag hatte im Spohler Krug ein großes Volkstanztreffen stattgefunden. Wiefelstedes stellvertretender Bürgermeister Jörg Weden, Spiekerbaas Erhard Brüchert und Ehrenspieker-Baas Jürgen Hennings würdigten das große Engagement des Heimatvereins Conneforde um das heimische Brauchtum.

Fotos:www.NWZonline.de/

fotos--ammerland

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.