• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Wann gehen wir schwimmen?

11.04.2019

Hengstforde Noch vier Wochen – dann beginnt in Hengstforde die neue Freibadsaison. Der Termin 11. Mai – von Wasserratten herbeigesehnt – sitzt Betriebsleiter Gerwin Brinkmann und seinem Team im Nacken. „Wir werden alle Arbeiten rechtzeitig erledigt haben und pünktlich fertig sein“, ist sich der gelernte Gas- und Wasserinstallateur sicher, der mit seinem Team bereits seit Anfang März im Einsatz ist. Denn vieles gibt es zu tun, bevor Einheimische und Gäste das idyllisch am Aper Tief und nahe der Hengstforder Mühle gelegene Bad besuchen können.

Mit einer groben Reinigung der Becken begann das Arbeitsprogramm. Dann erfolgte eine Grundwassersenkung, das Wasser wurde aus den Becken entfernt und die Becken gereinigt. Anschließend ging es auf Schadenssuche. Wo gibt es Abplatzungen und Risse, wo müssen Fliesen entfernt werden? „Wir sind alle handwerklich geschickt und machen vieles selbst bzw. leisten Vorarbeiten für Handwerker. So haben wir z.B. defekte Fliesen herausgeflext. Der Fliesenleger erledigt dann die weiteren Arbeiten“, berichtet Brinkmann.

Doch das ist nicht nicht alles: Die Badtechnik wie Filter und Leitungen müssen überprüft werden, Filterkohle ersetzt, alte Dehnungsfugen entfernt und erneuert werden. Dann werden die Becken langsam gefüllt. Auch Sitzflächen sollen noch erneuert, defekte Gehwegplatten ersetzt werden und eine Linde gepflanzt werden.

Vom 11. Mai bis zum 8. September dauert dieses Jahr die Saison im Freibad, das im Supersommer 2018 fast 70 000 Gäste besuchten und das 2020 50 Jahre alt wird. Schwimmkurse, Spielnachmittage, Frühschwimmen, das Schwimmtraining des Schwimmvereins Hellas und das Dämmerungsschwimmen zum Saisonabschluss gehören wieder zum Programm.

Die Preise für Freibad-Karten bleiben unverändert. Für Kinder, Jugendliche, Schüler und Studenten kostet die Einzelkarte 1,50 Euro, die Zehnerkarte 12 Euro und die Saisonkarte 35 Euro. Erwachsene zahlen für die Einzelkarte 3 Euro, für die Zehnerkarte 24 Euro und für die Saisonkarte 75 Euro. Die Familienkarte kostet 140 Euro.

Saisonkarten können ab sofort im Bürgerbüro des Rathauses erworben werden. Dabei gibt es jetzt folgendes zu beachten: Wegen der neuen Datenschutzverordnung muss jeder Karteninhaber, dessen Daten bei der Ausstellung von Saisonkarten erhoben werden, persönlich eine Einwilligungserklärung unterschreiben. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ist die Unterschrift der Eltern erforderlich. Vordrucke gibt es im Rathaus bzw. auf der Homepage der Gemeinde (http://www.apen.de/page/cms/86_Freibad-Hengstforde.html). Weitere Auskünfte erteilt Anke Harpain (Telefon  0 44 89/7 30). Familienkarten sollten vorab telefonisch bestellt werden.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.