• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Anbau: Hier tischt die Akademie jetzt auf

11.01.2017

Rastede Das Gebäude wurde verlängert, der Eingangsbereich vorgezogen und die gesamte Inneneinrichtung ausgetauscht: Damit ist die Erweiterung des Akademiehotels an der Oldenburger Straße in Rastede abgeschlossen.

Tag der offenen Tür im Akademiehotel

Die neu gestalteten Räume möchte das Akademiehotel Rastede der Öffentlichkeit am Sonntag, 22. Januar, bei einem Tag der offenen Tür präsentieren. Von 10 bis 16 Uhr werden sich die Genossenschaftsakademie, die Berufsakademie für Bankwirtschaft und das Akademiehotel vorstellen. Im Restaurant wird gezeigt, wie dieses für unterschiedliche Arten von Veranstaltungen genutzt werden kann. Auch die Hotelzimmer können besichtigt werden. Für Kinder wird es zudem Spielangebote geben.

„Wir haben den Bistro- und Restaurantbereich von 140 auf 180 Plätze vergrößert“, sagt Dr. Gerhard Kroon, Leiter der Genossenschaftsakademie Weser-Ems. Ziel sei es gewesen, ein besseres Ambiente zu schaffen und die Qualität zu verbessern. Dafür sei ein Betrag im unteren sechsstelligen Bereich investiert worden.

Für Kroon schließt sich damit auch ein Kreis. Nachdem im Herbst 2014 ein neues Tagungsgebäude mit weiteren Räumen fertiggestellt worden war, wurden jetzt mit der Erweiterung des Akademiehotels auch die Kapazitäten des Restaurants vergrößert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Genossenschaftsverband Weser-Ems möchte das Haus nun auch stärker für private Gäste öffnen. So könnten auch Familienfeiern wie runde Geburtstage oder Hochzeiten, aber auch Firmenveranstaltungen ausgerichtet werden, sagt Kroon.

Unter der Woche werde das Akademiehotel bereits gut gebucht. Es finden zum Beispiel Fachtagungen, Firmenworkshops und Seminare, auch an der ebenfalls auf dem Gelände ansässigen Berufsakademie für Bankwirtschaft, statt. Am Wochenende gebe es jedoch noch Kapazitäten, sagt Kroon.

Die Erweiterung des Akademiehotels wurde möglich, nachdem auf dem Gelände 2014 die Urzelle der Akademie in Rastede abgerissen worden war. So konnten neue Parkplätze und Raum für den Anbau geschaffen werden. „Vorher wäre das zu eng geworden“, sagt Kroon. Der Akademieleiter sieht darin auch eine Entflechtung des Standortes. Die Gebäude würden sich nun in U-Form um den Parkplatz fügen.

Für dieses Jahr plant das Akademiehotel die Sanierung eines Teils der Hotelzimmer. „Etwa die Hälfte“ der zurzeit 59 Räume soll voraussichtlich in den Sommermonaten modernisiert werden, sagt Kroon und fügt an: „Die Planungen laufen noch.“

Darüber hinaus werde die Zufahrt zum Gelände neu geregelt. Die bisherige Einfahrt soll geschlossen und einige Meter weiter in die Mitte des Geländes verlegt werden. Entsprechende Vorarbeiten wurde bei der Sanierung der Oldenburger Straße bereits erledigt.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.