• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Hübsch und lehrreich

25.04.2014

Viel Fleiß und Hingabe waren nötig, um auf dem Grundstück an der Kögel-Willms-Straße in Rastede jenen Heilpflanzengarten anzulegen, der heute von Besuchern aus der ganzen Region gerne besucht wird. Und die Arbeit hat sich gelohnt.

Die Führungen erfreuen sich großer Beliebtheit, noch besser werden die Seminare und Vortragsabende angenommen, bei denen Mitglieder des Vereins Wissen rund um heimische Heilpflanzen vermitteln. Der Heilpflanzengarten ist ein Idyll mitten im Ort, das längst zu einer Attraktion für Rastede geworden ist.

Die Anlage mit den kleinen Beeten und selbst gestalteten Hinweisschildchen ist aber nicht nur hübsch gestaltet. Es gibt viel Wissenswertes zu erfahren – über die Geschichte von Kräutern, Heilpflanzen und letztlich auch die Historie von Rastede. Schließlich basiert das Konzept auf einem Garten, den vor Jahrhunderten schon die Benediktiner im Rasteder Kloster anlegten.

Die rührigen Mitglieder des Vereins Kögel-Willms-Heilpflanzengarten setzen somit eine lange Tradition fort – ehrenamtlich und mit Erfolg.


Den Autor erreichen Sie unter 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.