• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Interessen künftig besser gewahrt

23.09.2010

WESTERSTEDE „Ein Verband ist nur so stark wie die Anzahl seiner Mitglieder.“ Gleich mehrfach betonte dies Dieter Zoch, 1. Vorsitzender des Haus- und Grundeigentümervereins Ammerland, bei der offiziellen Vorstellung dieser neuen Interessenvertretung. Gleichzeitig richtete er einen Appell an die Anwesenden, die sich in den Räumlichkeiten der Volksbank Westerstede über dieses Beratungsangebot informieren wollten: „Wir bauen auf ihre Mithilfe. Wenn sie ihre Fachkenntnisse mit einbringen möchten, sind sie herzlich dazu eingeladen.“

Ihr Wissen in Fragen des Immobilienschutzes wollen der Wiefelsteder Finanzberater Zoch und seine Vorstandskollegen von „Haus & Grund Ammerland“ fortan bündeln. Zusammen mit dem Westersteder Rechtsanwalt und 2. Vorsitzenden Dr. Jan-Freerk Müller, Friedrich Webermann, Vorstandsmitglied der Volksbank Westerstede, und dem in Bad Zwischenahn niedergelassenen Rechtsanwalt Clemens Kock wolle er „kompetenter Ansprechpartner für alle Haus- und Wohnungseigentümer im Ammerland“ sein.

Im monatlichen Wechsel sollen künftig in den einzelnen Gemeinden des Landkreises Service-Sprechtage angeboten werden. Bei diesen Terminen können sich Besitzer bei Problemen vertrauensvoll an die Fachleute wenden.

Auch Landrat Jörg Bensberg wohnte der Vorstellungsveranstaltung bei. „Wer besitzt, der muss gerüstet sein“, zitierte dieser in seinem Grußwort keinen geringeren als Johann Wolfgang von Goethe. „Und dieser Interessenverband liefert das nötige Rüstzeug“, führte er weiter aus.

Den Anwesenden erste Ratschläge mit auf den Weg geben konnte anschließend der geladene Referent, Herbert Toff, Vermessungsdirektor beim Amt für Landentwicklung in Aurich. Er ging in seinem Votrag auf die gesetzlichen Änderungen der Grundsteuer ein und erklärte: „Es kommen nicht zwingend höhere Belastungen auf uns zu, denn wie die Steuererhöhungen ausfallen werden, bestimmen letztlich die Kommunen.“ Eine Erkenntnis, die für viele Besucher durchaus nützlich sein dürfte.

Sebastian Kelm Apen / Redaktion Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2603
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.