• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Jetzt Anträge für Projekte stellen

15.01.2016

Westerstede Vereine, Gruppen und Einrichtungen haben vor rund einem Jahr gemeinsam viele Ideen für ein regionales Entwicklungskonzept zusammengetragen. Im April wurde die Region Parklandschaft Ammerland als Leader-Region ausgewählt und kann daher in den nächsten sieben Jahren auf rund 1,9 Millionen Euro EU-Mittel zur Finanzierung von Konzepten und Projekten öffentlicher und privater Träger zurückgreifen. Ergänzt wird die Summe von den beteiligten Kommunen.

Wie die Stadt bekannt gab, startet jetzt die offizielle Projektphase. Es können Anträge für die Umsetzung gestellt werden. „Wir hoffen, dass sich viele Bürger beteiligen, die bereits bei der Aufstellung Ideen eingebracht haben. Es können aber auch noch neue Projekte bewilligt werden – vorausgesetzt, sie stehen mit den Kriterien des regionalen Entwicklungskonzeptes in Einklang“, betont Hilke Hinrichs, allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters.

Wie berichtet, beteiligen sich am regionalen Entwicklungskonzept Westerstede, Bad Zwischenahn, Edewecht, Rastede und Wiefelstede. Vier Handlungsfelder bilden die Schwerpunkte: Landschaft/ Umwelt/Klimaschutz, Tourismus, Demografie und Ortsentwicklung. Dabei geht es sowohl um die Weiterentwicklung der Parklandschaft als auch um die Stärkung des Zusammenhalts der Bevölkerung.

Schon in der Vorbereitungsphase gab es zahlreiche Vorschläge, darunter die Weiterentwicklung des Japsershofs mit einem Küchengarten, die Fließgewässerentwicklung, der Gesundheitstourismus oder die Ausweisung eines Infopfades zum Thema Landschaft, nennt Hinrichs einige Beispiele. „Wir hoffe auf rege Beteiligung“, ruft sie zur Teilnahme auf.

Wer mitmachen möchte, kann sich bei der Stadt Westerstede an Udo Meints unter Telefon  04488/55124 wenden oder an Marlis Puls vom Regionalmanagement unter Telefon   0441/8099444. Eingereicht werden müssen die Projektvorschläge bis spätestens 1. Februar, die Auswahl soll dann am 24. Februar getroffen werden.


     www.leader-ammerland.de 

Weitere Nachrichten:

EU