• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Projekt: Jung und Alt teilen ihr Wissen

02.02.2016

Augustfehn „Es gibt viel zu wenig Projekte, die Kinder und Senioren zusammenbringen“, findet Kerstin Harms. Die 31-jährige Augustfehnerin hat sich daher eine Aktion überlegt, in der Jung und Alt voneinander lernen können.

Im Rahmen einer zwölfmonatigen Umschulung zur Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen musste sie sich während ihres zehnwöchigen Praktikums an der Grundschule Apen ein Projekt einfallen lassen. „Mein jüngster Sohn hat mich darauf gebracht“, erzählt die Mutter zweier Söhne. „Er fragte, ob wir nicht mal wieder zu Uroma fahren. Ich war gerade am Aufräumen, und so kam mir die Idee, ältere Menschen und Kinder über Gegenstände im Wandel der Zeit miteinander ins Gespräch zu bringen“, sagt Kerstin Harms.

Das Kollegium der Grundschule Apen sowie die Mitarbeiter des Azurit Pflegezentrums Augustfehn waren von ihrer Idee begeistert. Mittlerweile ist aus der Idee ein konkreter Plan geworden. Kerstin Harms wird mit etwa fünf Zweitklässlern am 16. Februar ins Azurit Pflegeheim fahren. Dort werden Gegenstände aus der Zeit der Großelterngeneration und die technisch weiterentwickelten Geräte aus der heutigen Zeit gegenübergestellt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Im Azurit gibt es noch eine alte Kaffeemühle, dafür bringe ich meine moderne Kaffeemaschine mit. Außerdem existiert dort ein Waschbrett, an dem die Kinder versuchen sollen, Wäsche zu waschen“, so die Vorstellung der 31-Jährigen. Die Seniorinnen und Senioren könnten dann erklären, wie das Waschbrett funktioniert und den Kindern Geschichten von früher erzählen. „Ich finde es schön, die leuchtenden Augen der älteren Menschen zu sehen, wenn sie sich mit Kindern umgeben. Gleichzeitig hoffe ich, dass die Kinder etwas für die Zukunft mitnehmen“, so Kerstin Harms.

Deshalb sollen Fotos gemacht und die Eindrücke in einem Heft festgehalten werden. Die Ergebnisse werden am 18. März in der Aper Grundschule präsentiert. Bis dahin muss die Mutter von einem drei- und einem siebenjährigen Sohn die Zeit finden, alles vorzubereiten. „Die Planung ist schon sehr aufwendig“, berichtet sie.

Trotzdem nehme sie sich aber auch noch Zeit für ihre zwei „Wirbelwinde“, wie sie ihre beiden Jungs liebevoll nennt und gehe regelmäßig zum Bokwa. Das ist ein Fitnesstrend aus den USA, bei dem nach Buchstaben und Zahlen zu aktueller Musik getanzt wird. „Das klingt zwar im ersten Moment merkwürdig, macht aber Spaß“, sagt die 31-Jährige.

Wie sie erzählt, habe sie vorher in der Gastronomie gearbeitet. Die Umschulung zur Fachkraft für Gesundheit und Sozialdienstleistungen habe sie begonnen, um mehr Zeit mit ihren Söhnen verbringen zu können. „Das ist mir sehr wichtig. Außerdem liebe ich es, mit Kindern zu arbeiten“, sagt die Augustfehnerin. „Daher hoffe ich, dass das Projekt ein Erfolg wird“, wünscht sich Kerstin Harms.

Anna Lisa Oehlmann Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.