• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Ortsschau: Kaninchen gefällt das WG-Leben

24.10.2013

Metjendorf /Bad Zwischenahn Die Zwergwidder Pelle und Frieda fühlen sich sichtlich wohl in ihrer Wohngemeinschaft. Sie teilen sich ein circa 1,25 mal 3,50 Meter großes Gehege mit ihren Artgenossen Lulu und Roger. Auch die Streicheleinheiten von Besitzerin Christin Hertzenberg tragen bestimmt zum Wohlbefinden der Kaninchen bei.

„Der eine oder andere Züchter findet das Konzept der Gemeinschaftshaltung sicher merkwürdig“, sagt der Vorsitzende des Rassekaninchenzuchtvereins I 38 Metjendorf-Heidkamp, Ingo Krzewina. Doch die Gemeinschaftshaltung habe durchaus seine Vorteile, räumt er ein.

„Die Gruppenhaltung stärkt das natürliche Sozialverhalten der Tiere“, berichtet Krzewina. „Und die Tiere werden seltener krank“, erzählt Hertzenberg. „Außerdem sind sie deutlich stressresistenter. Den Tieren geht es in der Gruppe einfach gut. Man kann es sich so vorstellen wie Kinder, die den ganzen Tag auf dem Spielplatz sind“, erklärt die Kaninchenhalterin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch sei Kontrolle ein wichtiger Faktor für die Zucht, so dass die Gemeinschaftshaltung für Tiere, die an Ausstellungen teilnehmen, nur bedingt geeignet sei, stellt der Züchter klar.

In der Gruppe könne man weder die Fortpflanzung kontrollieren, noch wie viel Futter jedes einzelne Tier zu sich nimmt, so Krzewina.

Gut 140 Rassekaninchen der Vereinsmitglieder und Gastaussteller können Besucher der Ortsschau des Rassekaninchenzuchtvereins I 38 Metjendorf-Heidkamp in der Turnhalle der Grundschule Metjendorf sehen. Ab Sonnabend, 26. Oktober, ist die Schau von 9 bis 18 Uhr auch für Publikum geöffnet.

Für alle jugendlichen Kaninchenbesitzer, die ihr Tier ausstellen möchten, findet eine Publikumsbewertung statt. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine RHD-Impfung der Tiere. Am Sonntag ist die Ortsschau von 9 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet.

Merle Ullrich Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2305
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.