• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

FREIZEIT: Kleinste Ponyrasse hat die Nase vorn

31.05.2007

NORDLOH Die Mitglieder des Fahrvereins Aperberg trafen sich jetzt auf dem Hof von Erika und Bernhard Lücking in Nordloh zum jährlich stattfindenden Fahrertag. Die Kutschen wurden von Friesen, Haflingern, Reitponys und Tarpans jeweils im Zweispänner gezogen.

Die Teilnehmer freuten sich, dass es in Nordloh und Umgebung noch längere Sandwege gibt, auf denen das Hobby mehr Spaß macht als anderswo. Auch die Gäste, die auf den Kutschen mitfuhren, genossen die Fahrt durch die schöne Natur.

Nach einer Rast auf dem Hof von Familie Lücking zeigten die Leinenführer auf einem Geschicklichkeitsparcours ihr Können. Es war ein Hinderniskurs mit Kegeln und Stangen aufgebaut, der in mehreren Durchläufen zu durchfahren war. Geschickt und mit teilweise rasantem Tempo verstanden es die Fahrer, ihre Gespanne durch die Hindernisse zu lenken. Dabei blieben mehrere Fahrer fehlerfrei, auch durch die Mithilfe ihrer Beifahrer, so dass es zu einem spannenden Stechen kam. Hier zeigte sich, dass die kleinsten Ponys, ein Tarpangespann, durch ihre Wendigkeit die Nase vorne hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tarpans sind eine kleine Ponyrasse, die aus ursprünglichen Wildpferden nachgezüchtet wurden. Walter Bümmerstede stellte dieses Gespann mit seiner Beifahrerin Anne Bökmann vor. Angespannt hatten sie die Tarpans Apollo und Ida. Mit energischen Bewegungen und knapp gehaltenen Wendungen flogen die kleinen Ponys förmlich durch den Parcours und ließen sich den Sieg nicht nehmen.

Den zweiten Platz erreichte Bernhard Lücking mit seinem Sohn Julian als Beifahrer. Er hatte die Friesen Lonzo und Pieter angespannt. Ein Reitponygespann mit den Ponys Crack und Codeo, gefahren von Arnold Sümmen mit der Beifahrerin Petra Sümmen, kam auf den dritten Platz.

Die Siegerehrung mit der Übergabe von Sachpreisen fand am Abend statt. Das Programm klang mit einem Grillfest in gemütlicher Runde aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.