• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Kurzer Sommer bringt Gewinn

14.07.2011

APEN Der kurze Sommer und der lange Winter haben das Geschäftsjahr 2010 der vor rund drei Jahren gegründeten Bürgerenergiegenossenschaft in der Gemeinde Apen eG kaum getrübt. Trotz der widrigen Bedingungen konnten Gewinne eingefahren werden. Das berichteten die Vorstände Jann Heyen und Wilhelm Funk und zeigten sich mit dem Jahresergebnis zufrieden.

Erstmals wurde jetzt eine Dividende von drei Prozent aus dem Jahresüberschuss ausgezahlt. Die Mitglieder der Energiegenossenschaft sind optimistisch, dass das Geschäftsjahr 2011 noch bessere Erträge bringen wird.

Anlage bei der Feuerwehr

Photovoltaikanlagen sind aktuell auf den Dächern der Grundschulen Apen, Augustfehn, Nordloh sowie auf der Sporthalle der Grundschule Augustfehn und der Sporthalle der Haupt- und Realschule Augustfehn installiert. Eine weitere neue Anlage wurde auf dem Dach der Aper Feuerwehr in Betrieb genommen. Weitere sind vorerst nicht geplant. Infrage kommen nur Gebäude, die sich von der Lage und Dachneigung her dafür eignen, und eine Investition daher wirtschaftlich sinnvoll ist.

Besonders gute Erträge konnten mit der Anlage auf dem Dach der Augustfehner Sporthalle erzielt werden. Nach Angaben der Vorstände wurden allein hier 865 kWh/kWp (Kilowattstunden pro Kilowattpeak) Strom erwirtschaftet.

Damit die derzeit 74 Mitglieder der Genossenschaft den Betrieb der problemlos arbeitenden Anlagen verfolgen können, wurden einige zwischenzeitlich mit einem Display versehen.

Bei einer Versammlung wurde den Mitgliedern kürzlich die Bilanz vorgestellt. Außerdem gab es Wahlen zum Aufsichtsrat. Einstimmig wiedergewählt wurden als Vorsitzender Bürgermeister Hans-Otto Ulken, als sein Stellvertreter Ernst Grimm sowie Jürgen Bölts, Wilhelm Stickfort und Frerich Wilken als weitere Aufsichtsratsmitglieder.

Solide aufgestellt

„Unsere Genossenschaft ist solide aufgestellt, so soll es bleiben“, sicherte Bürgermeister Ulken den Gästen zu und unterstrich die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Vorstand der Bürgerenergiegenossenschaft.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2604
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.