+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Nach Unfall zwischen Vechta und Essen
L843 bei Bakum voll gesperrt

NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Umweltbildung: Landwirtschaft zum Anfassen

27.02.2017

Hahnermoor Umweltbildung für Kinder ist dem Hegering Rastede-Nord wichtig. Deshalb laden Marlene und Werner Grimm die Kinder aus den Kindergärten Hahn-Lehmden und Heubült auf ihren ehemaligen Bauernhof in Hahnermoor ein, um ihnen auf spielerische Art zu zeigen, womit ein Jäger sich so im Laufe des Jahres beschäftigt.

In diesem Jahr haben sich die Landwirte dazu gesellt. Steffen Dirksen, Agraringenieur, und Sven Pehrson, angehender Landwirtschaftsmeister, hatten einiges vorbereitet, um den Kindern am Samstag das wahre Leben in einem landwirtschaftlichen Betrieb zu vermitteln. Ein langer Tisch ist belegt mit Geräten und Fahrzeugen, die ein Landwirt je nach Jahreszeit und Zweck benutzt. Alles Originalmodelle bekannter Produktionsfirmen von landwirtschaftlichen Fahrzeugen.

Viele Fragen

Ein Mähdrescher ist dabei, ein Getreidehäcksler, auch ein Güllewagen darf nicht fehlen. Und der Pflug, der im Frühjahr den Boden für das Saat- und Pflanzgut vorbereitet. Die Kinder probieren alle Geräte aus und stellen Fragen „wie das denn wohl so funktioniert“. Und man stellt fest, die Väter haben die gleichen Fragen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nebenan steht ein überdachter Anhänger, in dem sich einige junge Kälber im Stroh tummeln. Friedlich schauen sie drein. Aber hungrig scheinen sie zu sein, denn als ein Sprössling aus dem Kindergarten ihm einen Nuckeleimer hinhält, saugt das Kalb genüsslich daran. „Das ist Landwirtschaft zum Anfassen“, meint Pehrson.

Die Ernährung des Viehs wird anhand von großen Gefäßen mit Silagen erläutert. „Wir informieren über verschiedene Futtersorten“, sagt Dirksen und erzählt von der Gras- und Maissilage, dem Raps-Soja-Mais- und dem Mineral-Mix als Kraftfutter und dem Mineralfutter.

Koordinator und Organisator der Veranstaltung ist Werner Grimm vom Hegering Rastede-Nord. „Wir haben die Verbindung zur Landwirtschaft gesucht, weil wir ein hohes Wissensdefizit bei den Kindern und auch den jüngeren Eltern über die Landwirtschaft feststellen“, so der Jäger. Das Beispiel von der lila Kuh wird in diesem Moment naturgemäß angeführt. „Hinzu kommt, dass wir im ständigen Dialog über die Vorgänge in der Natur mit den Landwirten stehen“, ergänzt Grimm. Beide Verbände suchen dringend Nachwuchs. „Und da können wir nicht früh genug anfangen“, sagt auch Markus Neumann, Vorstandsmitglied des Hegerings und junger Familienvater.

Aus dem Stall sind laute Klopfgeräusche zu hören. Hier hämmern die Väter mit den Kindern Nistkästen zusammen, die natürlich mit nach Hause genommen werden dürfen. Fleißige Hände aus den Behindertenwerkstätten in Edewecht hatten die Bausätze vorbereitet, so dass die fertigen Werke schnell gezeigt werden können.

Mit dem Jäger im Wald

Eine dritte Gruppe geht mit „kompetenter Begleitung“ eines Jägers mit Rucksack und Waldhorn in den nahen Wald und entdeckt, wo nachts ein Rehkitz geschlafen hat. Eine kleine Mulde zeugt davon, dass hier wohl ein Tier längere Zeit gelegen haben muss. Oben im Baum sitzt „schon seit Stunden“ ein Kautz, ruhig und ganz versonnen. Wie viele andere Tiere natürlich präpariert. Weitere Tierpräparate wurden im Wald versteckt, wo sie von den Kindern entdeckt werden müssen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.