• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Millionenprojekt mit alter Halle

16.09.2016

Wiefelstede Es geht voran am ehemaligen Firmensitz von Broetje-Automation in Wiefelstede. Blickt man von der Stahlstraße auf das Gelände, sticht die große, nun offenstehende, etwas zurückliegende Halle mit der innenliegenden Schwerlastkrananlage ins Auge. Ein Rasteder Abbruchunternehmen demontierte in dieser Woche letzte Gerüstteile des in Teilen abgerissenen kleineren Hallenbereiches, der der größeren Halle vorgelagert war.

„Wir investieren rund 1,1 Millionen Euro in eine Sanierung, Erweiterung und in Verbesserungen des Gebäudekomplexes“, sagt der Eigentümer und Geschäftsführer des 28 000 m² großen Gesamtareals, Klaus Pargmann. Dies geschehe im Hinblick auf eine etwaige neue Verpachtung. Erste Gespräche mit Interessenten seien bereits geführt worden, so Pargmann, der noch einmal betonte „wie angenehm die Übergabe mit der Broetje-Automation gelaufen ist“, die nun seit Dezember 2015 in Rastede ihren Sitz hat.

Der hintere, höhere Hallenbereich wird in den nächsten Monaten in der bestehenden Höhe von rund 15 Metern um ca. 25 Meter nach vorne verlängert, so dass er in der Länge plan mit dem flacheren linken Hallenbereich abschließt. „Damit kann dann auch die Krananlage verlängert werden“, sagt Pargmann. Die hohe Halle wächst somit von rund 1000 auf 2000 m². Zudem werde das Gebäude um ca. drei Meter verbreitert. Der noch freiliegende Boden, der zuvor mit Schienen bzw. einer Vertiefung versehen war, werde eingeebnet, so Pargmann.

Auch ein ehemaliges Fliesenlager im hinteren Teil des Areals wird abgerissen. Die Arbeiten sollen voraussichtlich noch im Herbst beginnen. Anstelle des rund 200 m² großen Lagers sollen rund 70 Parkplätze entstehen, erläutert der Eigentümer. Ein angrenzendes Containerlager mit 14 Containern sei bereits verkauft, so dass das Lager ebenfalls entfernt werden kann. Alle Arbeiten sollen voraussichtlich in einem halben Jahr abgeschlossen werden, sagt Pargmann.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.