• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Mönche legten den Grundstein

01.04.2010

RASTEDE Den Grundstein hatten vor einigen hundert Jahren die Mönche aus dem einstigen Rasteder Benediktinerkloster gelegt: zur Heilung kranker Menschen legten sie den „Hortulus Sanitatis“ an. An diese Tradition knüpft der Heilpflanzengarten an, der im vergangenen Jahr an der Kögel-Willms-Straße eröffnet wurde – nach längerer Vorbereitungs- und Pflanzzeit.

Umgesetzt wurde damit eine Idee, die während der Vorbereitungen zur Rasteder 950-Jahr-Feier im vergangenen Jahr entstand – und von Kerstin Haverkamp mit Leben erfüllt wurde. Sie fand mit Loni Eberlen eine absolute Expertin in Sachen Heilpflanzen, belegte gemeinsam mit ihrer Mitstreiterin Andrea Reuver selbst einen Heilkräuterlehrgang, gewann „fürs Grobe im Garten“ die Männer, die inzwischen auch bei vielen anderen Dingen in dem Gärtchen helfen. Und im Juni des vergangenen Rasteder Jubiläumsjahres schließlich konnte der „Kögel-Willms-Heilpflanzengarten“ eröffnet werden.

Von Anfang erfreute sich der Garten großer Beliebtheit, gab es jede Menge Lob für die Führungen und die liebevoll zubereiteten Kostproben.

Im Juni beginnt die zweite Saison in diesem Kleinod mitten im Hauptort Rastede. Öffentliche Führungen finden statt immer am zweiten Donnerstag im Juni, Juli, August und September jeweils um 19 Uhr, Gruppen können sich nach Anmeldungen bei Evelyn Kropp unter   04402/3458 zu anderen Zeiten durch den Garten führen lassen.

Auch bei der Eröffnung des Kögel-Willms-Platzes in unmittelbarer Nachbarschaft am 13. Juni will sich der Verein „Kögel-Willms-Heilpflanzengarten“ einbringen. Ausflüge sind vorgesehen für den 24. April (Botanischer Garten Oldenburg, bei gutem Wetter mit dem Rad), 29. Mai Kloster Ihlow, 26. Juni Rosarium Wilhelmshaven.

Und an jedem Dienstag ab 10 Uhr wird im Garten gearbeitet, „dann sind helfende Hände immer willkommen“. Und auch Fördermitglieder sind immer gerne gesehen, „damit wir die Möglichkeit bieten können, die Schönheit, Wirksamkeit und Geheimnisse der Pflanzen entdecken zu können, damit wir in Seminaren das Wissen um die Heilkräfte unserer heimischen Heilpflanzen erhalten und vertiefen können“. Weitere Infos erteilt Kerstin Haverkamp unter   04402/515 466.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.