• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Hier haben Besucher Schwein

28.05.2018

Mollberg /Hahn-Lehmden Ob Hühner Zähne haben? Wenn nein, wie können sie dann die harten Körner fressen? Und sind Schweine kitzelig?

Landwirtschaft zum Anfassen und Ausfragen gibt es anlässlich des „Tags des offenen Hofes“ am 17. Juni auch in der Gemeinde Wiefelstede. An diesem Tag öffnet der Hof Bümmerstede in Mollberg Tür und Tor für interessierte Besucher. Der Hof der Familie (Hasseler Weg 1) ist ein Direktvermarktungsbetrieb mit 250 Legehennen, 14 Rindern und zehn Schweinen. Schwerpunktmäßig werden außerdem Kartoffeln, Möhren und Rote Beete angebaut. Die Familie beteiligt sich zum ersten Mal an diesem Tag.

Besucher haben Gelegenheit, eine Hofrallye mitzumachen und dabei ganz viel über Ackerbau, aber auch über die vorhandenen Tierarten und die auf dem Hof produzierten Lebensmittel zu erfahren. Es werden Filme über Anbau, Bearbeitung und Ernte der einzelnen Gemüsesorten gezeigt.

Informationen aus erster Hand bekommen

Zum landesweiten „Tag des offenen Hofes“ am Sonntag, 17. Juni, haben sich stellvertretend für rund 850 Berufskollegen im Ammerland zwei landwirtschaftliche Betriebe in Rastede und Wiefelstede bereiterklärt, ihre Türen zu öffnen, um Interessierten einen Einblick in die Arbeit und das Leben auf den Höfen zu geben. Besucher können sich informieren und Fragen jeder Art stellen. Der Tag ist eine der wichtigsten Informationsquellen in Sachen Landwirtschaft.

In Zusammenarbeit mit NDR 1 Niedersachsen wollen das Landvolk Niedersachsen (auf Kreisebene der Ammerländer Landvolkverband), die Landfrauen und die Landjugend über moderne Landwirtschaft informieren.

Mehr Infos und eine Übersicht aller teilnehmenden Höfe unter

Mehr Infos und eine Übersicht aller teilnehmenden Höfe unterwww.tag-des-offenen-hofes-niedersachsen.de

Die Jägerschaft präsentiert in ihrem Infomobil unterschiedliche Wildtiere, und Kinder können Fuß- beziehungsweise Hufabdrücke in Tonschalen anfertigen. Viele weitere Firmen, Vereine und Verbände, die mit dem Betrieb zusammenarbeiten, informieren und gestalten ein umfangreiches Rahmenprogramm. Am Stand des Ammerländer Landvolkverbandes wird über naturschutzfachliche Leistungen der Landwirtschaft, etwa durch Blühflächen für Insekten, informiert. Dazu werden Saatguttütchen mit der speziellen „Ammerländer Landvolkmischung“ verteilt. Der Imkerverein Rastede-Elsfleth ist mit einem Bienenvolk in Mollberg vertreten.

Natürlich gibt es auch viele Attraktionen für die kleinen Gäste – ob Ponyreiten oder in einem Sandhaufen Edelsteine suchen. Für technisch Interessierte werden moderne landwirtschaftliche Maschinen gezeigt. Damit auch kulinarisch alle auf ihre Kosten kommen, engagieren sich der Landfrauenverein Wiefelstede und das Deutsche Rote Kreuz. Angeboten werden Kaffee und Kuchen, Kartoffelgerichte, Kaltgetränke und Milchmixgetränke. Für musikalische Unterhaltung sorgen der Gesangsverein Mollberg, der Grundschulchor der Grundschule Wiefelstede, eine Klaviergruppe und die Young­stars aus Rastede. Parkplätze sind direkt neben dem Hof ausreichend vorhanden.

In der Gemeinde Rastede zeigt die Familie Stahmer (Lehmder Straße 176, Hahn-Lehmden) ihren Milchviehbetrieb mit 120 Milchkühen und deren Nachzucht.

Begonnen wird in beiden Betrieben mit einem Gottesdienst – um 10 Uhr bei Familie Bümmerstede und um 9.30 Uhr bei Familie Stahmer, zu dem alle Besucher herzlich eingeladen sind, bevor um 11 Uhr (Bümmerstede), beziehungsweise 10.30 Uhr (Stahmer) der „Tag des offenen Hofes“ offiziell eröffnet wird.

Die Veranstalter hoffen, dass sie ein realistisches Bild der Landwirtschaft vermitteln und die Vielzahl der Leistungen, die Landwirte für die Gesellschaft erbringen, bewusst machen können.

Tonia Hysky
Redakteurin
Online-Redaktion
Tel:
0441 9988 2154

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.