• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Projekt: Natur als idealer Bewegungsraum

01.11.2012

Wemkendorf Insgesamt 1,8 Hektar ist das Gelände am Thienkamp groß, umfasst einen Wald sowie eine dreieckige Wiese. Auf dieser Fläche möchte sich Jürgen Hofmann aus Wemkendorf seinen Wunsch erfüllen: einen Naturkindergarten.

„Ich trage die Idee schon lange mit mir herum“, sagt der 53-jährige Gestalter und Integrationshelfer. Öfter sei er an dem Gelände vorbeigekommen und habe es passend gefunden, um dort seine Idee umzusetzen. Dann habe er recherchiert, ob und wie ein Naturkindergarten entstehen könne. „Mein Anliegen ist es, dass Kinder mehr mit der Natur in Berührung kommen“, sagt Jürgen Hofmann. Wie sie das tun können – dafür hat der 53-Jährige bereits ein Konzept entwickelt.

Natur intensiv erleben

Im Wald soll es einen Bauplatz und einen Niedrigseilgarten geben. Auf dem Freigelände plant der Wemkendorfer eine Hütte oder einen Bauwagen als Schutzraum sowie einen Fühlpfad. Drei spiralförmige Permakultur-Beete sollen entstehen. Ein großes Tonfeld lädt die Kinder ein, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. „Dafür möchte ich ein großes Segel spannen und an Eichen befestigen. An einem Matschtisch oder in einer Matschgrube können die Kinder dann Dinge gestalten“, erklärt Jürgen Hofmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Kinder sollen die Natur intensiv erleben und ihre Motorik dabei schulen. „Sie sollen vielfältige Erfahrungen machen, die ihrer Entwicklung förderlich sind“, sagt der 53-Jährige. „Im Grunde werden sie nur angeleitet. Ich biete den Raum, damit sie sich selbst erfahren und Dinge entdecken können.“ Eine Erzieherin habe Jürgen Hofmann bereits „an der Hand“. Laut dem Wemkendorfer sei die Natur der ideale Bewegungsraum für Kinder.

Um die Idee jedoch umsetzen zu können, muss auch Interesse bei Eltern vorhanden sein, ihre Kinder zu einem Naturkindergarten zu schicken.

Gemeinnütziger Verein

Obwohl die Gemeinde Wiefelstede Jürgen Hofmann bereits mitgeteilt habe, dass es keinen Bedarf an weiteren Kindergartenplätzen gebe, lässt sich der 53-Jährige erst einmal nicht abschrecken. „Wenn Interesse da ist, soll das Projekt im Rahmen eines gemeinnützigen Vereins verwirklicht und getragen werden. Wenn dieser anerkannt ist, finanziert sich das Projekt über Beiträge, Sponsoren und Förderungen“, sagt Jürgen Hofmann. „Ich möchte auch die Kindergärten in der Umgebung ansprechen, ob Interesse besteht, dass sie Gruppen temporär zum Naturkindergarten schicken.“

Interessierte Eltern und andere Bürger können sich mit Jürgen Hofmann unter Tel. 0 440 2/91 90 39 in Verbindung setzen. Vielleicht hat er ja Glück und kann sich seinen Wunsch von einem Naturkindergarten bald erfüllen.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.