• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Jede Blüte leistet einen Beitrag

02.03.2019

Nethen /Rastede Mit den ersten Sonnenstrahlen kommen auch die Insekten in der Gemeinde Rastede wieder zum Vorschein. Doch immer mehr Insekten und besonders Bienen finden weniger Nahrung und Nistmöglichkeiten und verschwinden somit zunehmend. Auch in Nethen sollen in diesem Jahr wieder Blütenpflanzen angesät werden, um Insekten zu helfen. Deshalb veranstaltet der Ortsbürgerverein Nethen am Donnerstag, 7. März, um 19.30 Uhr einen Informationsabend zum Thema Blühflächen im Rahmen des Klönabends im Dorfgemeinschaftshaus.

Initiative

„Blühflächen und Lebensräume für Insekten schaffen“ ist ein Projekt des Landkreises Ammerland. Er stellt dabei Saatgutmischungen für Vereine und Gruppen zur Verfügung.

Landwirte und Jäger haben durch das Anlegen von Blühstreifen schon viel für die Insekten getan. Doch auch Vereine und Privatpersonen können einen Beitrag leisten. Mit dem Projekt des Landkreises Ammerland „Blühflächen und Lebensräume für Insekten schaffen“ stellt der Landkreis für insgesamt 1000 Euro Saatgutmischungen für verschiedene Vereine und Gruppen zur Verfügung, erklärt Ute Aderholz, Leiterin des Umweltbildungszentrums Ammerland. Ortsvereine wurden durch den Landkreis auf diese Möglichkeit hingewiesen. Aderholz weist zudem darauf hin, dass dieses kostenlose Saatgut speziell für öffentlich zugängliche Flächen in den Orten gedacht ist.

Landwirtin Kirsten Höpken vom Ortsbürgerverein Nethen hat sich auch schon im vergangenen Jahr mit Blühflächen beschäftigt und einen Blühstreifen auf einer landwirtschaftlichen Fläche angelegt. Auch wenn man es von außen nicht wahrnehmen mag, wimmelt es vor lauter Insekten in den Blüten, berichtet Höpken. Natürlich hat auch der heiße Sommer den Pflanzen zu schaffen gemacht, doch selbst wenn es zu heiß oder zu nass ist: „Irgendetwas blüht immer“, erklärt sie. Saatgutmischungen für Landwirte, Privatpersonen oder Vereine sind zudem so konzipiert, dass die Pflanzen über viele Monate blühen. Bei Kirsten Höpken ging das von Juni bis November. 

Und das ist auch notwendig: „Wir haben leider zunehmend eine aufgeräumte Landschaft“, so die Leiterin des Umweltzentrums. In Gärten und auf Flächen mit wenig Blühpflanzen finden die Insekten kaum Futter. „Jede Blütenpflanze ist Nahrung für die Honigbiene.“ Und auch für Wildinsekten bieten die Pflanzen Nahrung und potenziellen Lebensraum.

Noch bis zum 15. März können Ortsvereine und Gruppen ihre Bestellungen abgeben. Privatpersonen, die Saatgut bestellen möchten, können sich direkt an die Leiterin des Umweltzentrums per E-Mail unter uwb.ammerland@ewetel.net mit Angabe der Kontaktdaten sowie der Größe der Fläche, auf der Saatgut ausgesät werden soll, wenden. Das Saatgut für Privatgärten wird vom BUND Ammerland und der Naturschutzgemeinschaft Ammerland zur Verfügung gestellt.


Lesen Sie ein Spezial zum Insektenjahr unter   www.nwzonline.de/insektenjahr 
Anna-Lena Sachs Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.