• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Glaube: Neuer Pastor für Christuskirche

23.08.2011

EDEWECHT Vor einem Jahr wechselte die Pastorin der methodistischen Gemeinde Edewecht, Silke Bruckart, aus beruflichen Gründen nach Mainz: Nun wurde ihr Nachfolger offiziell vorgestellt. Gunter Blaschke ist neuer Pastor in der Christuskirche.

In der methodistischen Kirchengemeinde Edewecht ist der gebürtige Itzehoer kein Unbekannter. Von 2005 bis 2008 war Blaschke als aufsichtsführender Pastor für seine Vorgängerin tätig, außerdem hat er nach dem Weggang von Silke Bruckart die Edewechter in der einjährigen Vakanz von Bookholzberg aus betreut. Im Landkreis Oldenburg war der Seelsorger elf Jahre tätig, ein Wechsel stand jetzt auch für den 58-Jährigen an und so bat er Superintendent Uwe Onnen, in die (ähnlich strukturierte Gemeinde) Edewecht gehen zu dürfen. Bischöfin Rosemarie Wenner berief Blaschke.

Von seiner neuen Gemeinde wurden der neue Pastor und seine Familie sehr herzlich aufgenommen. Bei der Amtseinführung zeigte sich Blaschke schlagfertig und humorvoll, was von den Gläubigen in der voll besetzten Christuskirche mit Beifall aufgenommen wurde. Dass sich der neue Pastor mit den Gegebenheiten in der politischen Gemeinde Edewecht bereits auskennt, bewies er bei einem Quiz, in dem er viele Fragen richtig beantwortete.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Edewecht Bürgermeisterin Petra Lausch, die an dem Festgottesdienst teilnahm, erklärte, dass sie sich eine „erfolgreiche Zusammenarbeit“ mit Blaschke wünsche. Kirchlichen Aktivitäten kämen in den Kommunen eine immer stärkere Bedeutung zu, sei es die Kinder- und Jugendarbeit oder auch das Engagement im sozialen und kulturellen Bereich. Superintendent Uwe Onnen wünschte dem neuen Edewechter Pastor, dass er sich gut einlebe und dass es ein gutes Miteinander zwischen ihm und der methodistische Gemeinde gäbe.

Er wolle Ansprechpartner für Alt und Jung sein und für jeden, der seinen Beistand und seine Hilfe benötige, sagte Blaschke, der mit seiner Frau Bärbel Krohn-Blaschke und dem 14-jährigen Sohn Samuel seit kurzem in Edewecht lebt. Die methodistische Gemeinde solle „wie ein Licht am und im Ort Edewecht wirken und wie eine Sonnenblume sein, die Insekten anzieht.“ Zu den Kollegen der anderen Edewechter Kirchengemeinden wünscht sich Blaschke freundschaftliche Beziehungen. „Alle Christen sind eine große Familie.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.