• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Keine Zukunft für Raiffeisen-Markt

31.05.2019

Ocholt Eine Entscheidung der Raiffeisen-Warengenossenschaft-Ammerland-OstFriesland-eG (RWG) sorgt für Gesprächsstoff in Ocholt. Die Filiale an der Industriestraße soll geschlossen werden, und zwar schon zum 30. Juni. Der Räumungsverkauf beginnt am 3. Juni. Stammkunden hatten ein entsprechendes Schreiben bekommen, zudem wird vor Ort über Faltblätter informiert.

Tierfutter, Gartenbedarf, Spielzeug, Werkzeug und vieles mehr gehört zum breiten Sortiment des Marktes. Hinzu kommt eine Lotto-Verkaufsstelle und, was für viele Bürger von großer Bedeutung ist, die einzige Poststelle in Ocholt.

„Das ist wirklich ein herber Schlag für Ocholt“, kommentierte Ortsbürgervereinsvorsitzende Martina Stoczczak die Pläne. „Gerade für Ältere ist es ein Problem, wenn es das Sortiment nicht mehr vor Ort gibt. Aber auch Kinder kaufen hier Spielzeug. Die Leute leben gern in Ocholt, und der Ort wächst weiter. Schade ist es dann, wenn das Angebot zurückgeht.“

Kein Verständnis hat auch Peter Beeken, Vorsitzender vom landwirtschaftlichen Club Ocholt. „Im Raiffeisen-Markt ist immer sehr viel Betrieb. Für Ocholt ist die Schließung eine Katastrophe“, betont er. Wie er weiß, nutzten viele Landwirte und Kleintierbesitzer das Angebot und darüber hinaus viele weitere Kunden.

Das bestätigten etliche Nutzer bei Facebook. Gelobt wird der Service, die sehr kompetente Beratung und die Freundlichkeit der Mitarbeiter. Insbesondere der Wegfall der Post wurde bemängelt. Gesprächsstoff war die anstehende Schließung auch im Markt selbst, wo zahlreiche Kunden schimpften und über die Ursache spekulierten.

Was aber sind die Gründe für so einen Einschnitt? „Auch unsere Branche spürt den Wettbewerbsdruck und Einfluss des Online-Handels. So sehen wir für den Standort Ocholt keine aus wirtschaftlicher Sicht vertretbare Zukunft“, heißt es in dem offiziellen Schreiben der Warengenossenschaft. Die Geschäftsführung will sich vor Ort den Fragen der Kunden stellen. Dafür soll am kommenden Montag, 3. Juni, Gelegenheit sein. Die Zusammenkunft beginnt um 18 Uhr im Ocholter Raiffeisen-Markt an der Industriestraße 3.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2604
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.