• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Aufforstung In Ofen: Weideland wird wieder Wald

06.02.2020

Ofen /Petersfehn Auf der Südseite des Wold-Waldes zwischen Ofen und Petersfehn entsteht neuer Wald. Vom Waldrand bis zum Flüsschen Haaren werden bisher intensiv genutzte Grünlandflächen im Rahmen von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen aufgeforstet. „Das Gelände war bis in die 1980iger Jahre Wald, wurde gerodet und als Grünland genutzt“, weiß Förster Tido Bent, der für die Niedersächsischen Landesforsten die Arbeiten durchführt.

Wir pflanzen hier Eichen-Mischwälder. Feuchte Eichenwälder entsprechen den Lebensraumtypen, die für das NATURA 2000 Gebiet Wold prägend sind.“ Insgesamt 11,3 Hektar sind zur Wiederbewaldung vorgesehen. Davon wurden in 2018 bereits fünf Hektar mit Eichen, Ulmen, Hainbuchen und Linden aufgeforstet. In diesem Jahr werden 12 000 Bäumchen – überwiegend Eichen – auf 22 000 Quadratmeter gepflanzt. Dazu kommen Hainbuchen, Flatterulmen, Winterlinden, Erlen und Wildkirschen. Am Rand entsteht ein zehn Meter breiter Saum aus Sträuchern und Bäumen wie Hasel, Weißdorn, Schlehe, Schwarzer Holunder, Faulbaum, Salweide, Vogelbeere und Pfaffenhütchen.

„Am Wanderweg und am Wold-Wasserzug verbleibt ein bis zu 20 Meter breiter Saum. Hier wird natürlichen Blühstreifen und Hochstaudenfluren Entwicklungsraum geboten“, erläutert Tido Bent das weitere Vorgehen. In den kommenden Jahren werden die Pflanzungen fortgeführt.

Die Niedersächsischen Landesforsten bieten landesweit Flächen an, in denen Eingriffe in den Naturhaushalt ausgeglichen werden können. Die Waldentwicklung am Wold dient der naturnahen Vergrößerung des vorhandenen Waldes und gleicht Waldverluste durch verschiedenen Projekte in der Region aus.

Kommunen, Investoren und Behörden können in den Kompensationsflächen der Landesforsten Ausgleich für Eingriffe in den Naturhaushalt durch ihre Vorhaben schaffen. Die Landesforsten werten die Gebiete nach mit der Naturschutzbehörde abgestimmten Planungen auf, führen die Arbeiten durch und garantieren für den Bestand der ökologischen Verbesserungen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.