• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Trecker-Treck: Opa und Enkel sind am Zug

24.07.2013

Wemkendorf Die Trecker stehen in der Garage. Frisch geputzt und bereit für ihren großen Auftritt. Auch deren Fahrer stecken in den letzten Vorbereitungen. Zum ersten Mal. Marvin Helmers ist 16 Jahre alt und hat gerade erst seinen Trecker-Führerschein in der Tasche. Sein Großvater Johann Helmers ist 67 und ebenfalls das erste Mal beim Wettbewerb dabei. Beim Wemkendorfer „Trecker Treck“ am Sonnabend, 27. Juli, auf der Weide gegenüber vom Golfplatz wollen sie nun ihre Fahrkünste unter Beweis stellen. In sechs Gewichtsklassen donnern die wuchtigen Wagen dann wieder über das Pullingfeld.

Der Wettbewerb findet zum achten Mal statt. „Wir haben bislang über 150 Anmeldungen“, sagt Thorsten Helmers, der den Wettbewerb gemeinsam mit seinem Bruder Jan-Gerd Helmers und Heinz Eilers organisiert. Sie rechnen mit weiteren Starts. „Viele entscheiden sich auch ganz spontan dafür, mitzumachen“, so Helmers. Dabei ziehe es immer wieder auch Teilnehmer von weiter weg zum „Trecker-Treck“. So sei seit Jahren auch ein Starter aus Leer mit von der Partie.

Mittlerweile sei eine große Fangemeinde herangewachsen, so Helmers. „Manche freuen sich das ganze Jahr über auf den Trecker-Treck.“ Da schraube so manch einer schon in den Wintermonaten an seinem Gefährten herum, um rechtzeitig fertig zu werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Angetreten wird in sechs Gewichtsklassen, von zweieinhalb bis zu zehn Tonnen. Gewinner ist, wer die beiden Bremswagen über die volle Distanz zieht und damit einen sogenannten „Full Pull“ landet. Johann Helmers und sein Enkel Marvin treten in der 4,5-Tonnen-Kategorie an. Und während Marvin Helmers auf einem Ford 6500, Baujahr 1973) beim Wettbewerb antritt, versucht sich sein Großvater auf einem seltenen Gefährten, einem Ford County (Baujahr 1974). Die Nervosität halte sich bei beiden aber noch in Grenzen. „Ich bringe 60 Jahre Erfahrung auf dem Trecker mit“, sagt Johann Helmers lächelnd. Die Familie drücke beiden die Daumen.

Los geht es ab 13 Uhr. Auch Kurzentschlossene können noch mitmachen. Für Musik sorgt DJ Dan.

Christine Henze Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.