• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Netto-Markt wird größer

07.02.2019

Petersfehn Mehr Platz für den Petersfehner Discount-Markt Netto: Der Ausschuss für Planung, Entwicklung und Umwelt des Gemeinderates hat sich am Dienstag einstimmig für eine Bebauungsplanänderung entschieden, um eine Erweiterung des Marktes zu ermöglichen.

Der Markt an der Brüderstraße liegt auf einem 9065 Quadratmeter großen Gelände, neben dem Discounter beherbergt das Gebäude eine Bäckereifiliale mit Café, einen Getränkemarkt und ein Restaurant.

Der Markt soll durch einen Anbau im hinteren Bereich von 700 auf dann rund 1050 Quadratmeter Verkaufsfläche erweitert werden, auch für die Sozialräume wird mehr Platz geschaffen. Zuletzt war die Planänderung im August 2018 beraten und der Plan dann öffentlich ausgelegt worden. Wie Andreas Gronde, Leiter des Planungs- und Umweltamtes, erläuterte, sei ein Verträglichkeitsgutachten nach Anmerkungen aus dem Landkreis Ammerland, der Stadt Oldenburg und von der Industrie- und Handelskammer noch konkretisiert worden. Weitere Bedenken habe es danach nicht mehr gegeben.

Bedenken hatten auch die Politiker nach kurzer Beratung nicht mehr. Frank Arntjen (SPD) fragte nach, welcher Ersatz für zwei große Eichen vorgesehen ist, die für die Erweiterung gefällt werden müssen. Gronde erläuterte, dass auf dem Gelände zwei Bäume als Ersatz gepflanzt werden. Zudem habe der Investor bereits einen Baum finanziert, der im Kurpark Bad Zwischenahn gepflanzt worden sei. Außerdem sei der Investor einer Anregung aus dem Ausschuss gefolgt: Er wird zwei weitere Bäume bezahlen, für die der Bürgerverein Petersfehn die Standorte auswählen könne. Die Frage von Ludger Schlüter, ob der Markt ausreichend Parkplätze habe, bejahte Gronde. Die 100 großen Stellplätze seien deutlich mehr, als für einen Markt dieser Größe üblicherweise benötigt würden.

Endgültig soll die Bebauungsplanänderung am 26. Februar im Gemeinderat beschlossen werden. Das Unternehmen, so erklärte Gronde, habe den Bauantrag bereits eingereicht.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.