• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Wirtschaft: Weg frei für neues Gewerbe an den Kolonaten

14.05.2018

Petersfehn Der Rat der Gemeinde Bad Zwischenahn hat in seiner jüngsten Sitzung den Bebauungsplan für das neue Misch- und Gewerbegebiet an der Straße an den Kolonaten in Petersfehn beschlossen. Bei vier Gegenstimmen und einer Enthaltung wurde der Vorschlag der Verwaltung angenommen.

Erneut gab es eine Diskussion um eine mögliche spätere Erweiterung des Gebiets. Er könne dem Vorschlag ohne diese Option nicht zustimmen, sagte Ludger Schlüter (Grüne). Eine solche Erweiterung wollte die Mehrheit des Rates aber nicht. Die Bodenverhältnisse machen die Erschließung schon im jetzt ausgewiesenen Gebiet teuer. Zudem, so Maria Bruns (CDU) sollte um alle Bad Zwischenahner Ortschaften ein Grüngürtel bleiben. „Wir sollten nicht weiter machen, bis wir in Bloherfelde sind“, sagte sie. Frank Arntjen (SPD) und Norbert Steinhoff (FDP) wiesen zudem darauf hin, dass eine spätere Erweiterung bei geänderter Sachlache nach wie vor möglich sei. Gänzlich gegen die Ausweisung neuer Gewerbeflächen war Edgar Autenrieb (Die Linke). „Die Zeiten, in denen wir für mehr Arbeitsplätze alles tun mussten, sind vorbei“, sagte er. „Wir haben es nicht nötig, unsere Natur zu verkaufen.“

Drei Gegenstimmen und drei Enthaltungen gab es bei der Entscheidung, dem Edeka-Markt am Reihdamm einen vergrößerten Neubau zu ermöglichen und den Fuß- und Radweg in diesem Bereich bis zum Langenhof neu zu gestalten. Diese Chance habe die Planung des Marktes ermöglicht, sagte Henning Dierks (SPD). Norbert Steinhoff lobte die Bereitschaft des Unternehmens in seine Standorte zu investieren. Gegenargumente kamen von Edgar Autenrieb, der auf mehrere vorhandene große Märkte hinwies und von Georg Köster. Der Trend zu immer größeren Märkten überzeuge ihn nicht, sagte der Grüne.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.