• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Täter offenbar getötet
Amoklauf an der Uni Heidelberg – Mehrere Menschen verletzt

NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Politiker vor Ort

16.06.2015

Eine hochwertige ärztliche Versorgung auch auf dem Land sicherstellen: Mit diesem Ziel wurde 2007 in Wiefelstede das regionale Ärztenetzwerk PleXxon Ammerland/Uplengen gegründet. Ihm gehören mittlerweile 74 Haus- und Fachärzte aus der Region an. Ein Jahr später entstand darüber hinaus aus dieser Arbeit der Palliativstützpunkt Ammerland/Uplengen. Bei einem Besuch der CDU-Bundestagsabgeordneten Barbara Woltmann mit ihrem Kollegen Heiko Schmelzle (Wahlkreis Aurich-Emden, Mitglied im Berliner Gesundheitsausschuss) im Wiefelsteder Ärztezentrum erläuterten die PleXxon-Gründungsmitglieder Siegfried Scholz, Paul Kathmann und Dr. Andreas Rühle die Arbeit des Netzwerks.

Gemeinsam mit dem Vorstand des SPD-Ortsvereins Wiefelstede hat der örtliche SPD-Bundestagsabgeordnete für Oldenburg und das Ammerland, Dennis Rohde, die Baumschule Roßkamp in Borbeck besucht. „Die Pflanzen werden nur für den Großhandel produziert, neben dem neuen Betriebs- und Logistikzentrum ,Vör de Fladdern’ tragen eigene Verkaufsflächen in Frankfurt/M und München zum positiven Betriebsergebnis bei“, erläuterten Gitta Roßkamp und Sven Lehrke von der Geschäftsleitung. „Wir staunten nicht schlecht, als wir erfuhren, dass es rund 850 verschiedene Fliederarten gibt, von denen mehr als 50 zur „Collection“ der Baumschule Roßkamp gehören“, sagte Fraktionsvorsitzender Jörg Weden. Im Anschluss erklärten die Unternehmer die gegenwärtige Situation in der Branche. Probleme mit der Regelung zum Mindestlohn seien nicht gegeben. Problematischer sei es hingegen mit den gesetzlichen Regelungen zur Arbeitszeit besonders dann, wenn in Betrieben mit Pflanzenkulturen der Versand anstehe und in einem Zeitraum von sechs bis acht Wochen jede Hand gebraucht werde.

Rohde dankte für die Informationen und versprach, die Anregungen in Berlin zur Sprache zu bringen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.