• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Bahn steckt bei Fahrstühlen in Rastede weiter fest

28.07.2017

Rastede Der barrierefreie Ausbau des Bahnhofs in Rastede verzögert sich weiter. Das teilte am Donnerstag der CDU-Bundestagsabgeordnete für Oldenburg und das Ammerland, Stephan Albani, mit. Die Bauarbeiten sollen erst im September weitergehen, berichtet Albani nach einer telefonischen Anfrage bei der Bahn AG und zeigt sich verärgert.

In einem Brief an den Konzernbevollmächtigten für die Länder Bremen und Niedersachsen, Ulrich Bischoping, kritisiert Albani die Verzögerungen nun erneut scharf: „Ich fordere Sie (…) auf, die Zusagen, die Ihr Haus der Gemeinde und den Menschen in meinem Wahlkreis gibt, einzuhalten und diesen nachzukommen.“ Zudem drängt der Abgeordnete darauf, die Bauarbeiten vorzuziehen und den Rasteder Bahnhof „nicht weiter auf einem Abstellgleis zu parken“.

Es sei nicht hinnehmbar, dass der barrierefreie Zugang zu den Gleisen 2 und 3 sich um weitere Monate verzögere, schreibt Albani in seinem Brief. „Aus der Freude über den Ausbau ist nunmehr große Enttäuschung bei den Bahnreisenden aus Rastede geworden, die mit Fahrrädern, Kinderwagen, Rollatoren, Rollstühlen und schwerem Gepäck nur sehr beschwerlich oder gar nicht zu den Gleisen 2 und 3 gelangen“, beschreibt er Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern aus der Gemeinde und lädt die Bahnspitze zu einem Gespräch nach Rastede ein.

Vor Ort hatte sich Albani am 12. Mai zuletzt einen Eindruck verschafft und mit Bürgermeister Dieter von Essen und Vertretern des Seniorenbeirates über die inakzeptable Situation gesprochen. Ursprünglich sollten die Bauarbeiten Ende 2016 abgeschlossen sein.

Noch immer sind die Aufzüge, mit denen die Gleise 2 und 3 zu erreichen sein sollen, nicht eingebaut worden. Wer auf den so genannten Mittelbahnsteig möchte, muss daher durch eine Unterführung mit mehreren Treppenstufen gehen.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.