• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

KGS-Anbau erst im Herbst fertig

05.04.2018

Rastede Der rund 2,5 Millionen teure Anbau an die Kooperative Gesamtschule in Rastede verzögert sich witterungsbedingt bis zu den Herbstferien. Das sagte Bürgermeister Dieter von Essen am Mittwochnachmittag, als auf der Baustelle Richtfest gefeiert wurde. „Jetzt nimmt der Bau deutlich Gestalt an und wir gehen davon aus, dass wir im Herbst der Vollendung entgegen sehen können“, sagte von Essen vor zahlreichen Gästen aus Politik, Verwaltung und Vertretern der am Bau beteiligten Firmen.

Ob die Baukosten am Ende eingehalten werden können, stellte der Bürgermeister am Mittwoch in Frage. „Zurzeit haben wir überall Steigerungen bei den Baukosten“, sagte er. Daher müsse man schauen, ob die Kosten hier eingehalten werden können.

In dem Neubau, der im Bereich der Cafeteria mit dem bestehenden Gebäude verbunden wird, entstehen fünf Klassenräume und die dazugehörigen Nebenräume. Das zweigeschossige Gebäude wird barrierefrei gestaltet und soll wichtige Angebote für die Inklusion beinhalten. So wird es einen Aufzug und behindertengerechte WCs geben.

Mit dem Erweiterungsbau sollen die schwierige Raumsituation verbessert und gute Voraussetzungen für den Unterricht geschaffen. werden. Nach der ursprünglichen Planung sollte der Bau zum Schuljahr 2018/2019 in Betrieb genommen werden. Aufgrund einer Schlechtwetter- und Frostperiode verzögert sich die Fertigstellung jedoch.

Wie Architekt Oliver Ohlenbusch von der „gruppe omp“ sagte, steht der Rohbau jetzt und es geht nun an den Innenausbau. In Kürze stehen Sanitär-, Heizungs-, Elektro-, Putz- und Estricharbeiten an.

Frank Jacob
Rastede/Wiefelstede
Redaktion Rastede
Tel:
04402 9988 2620

Weitere Nachrichten:

KGS

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.