• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Unfall mit mehreren Fahrzeugen – B 210 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Unfall Bei Schortens
Unfall mit mehreren Fahrzeugen – B 210 voll gesperrt

NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Stress ist hier unerwünscht

11.11.2019

Rastede Mit den Karten, gefüllt mit Schlosstalern, können noch Einkaufsgutscheine im Wert von insgesamt 3000 Euro gewonnen werden, der erste Preis ist ein Gutschein im Wert von 250 Euro.

Die Lichternacht am Freitag bildete den Auftakt zur Ausgabe der Taler. Jetzt, am verkaufsoffenen Sonntag, nutzten viele Kunden das Angebot, mit dem Kauf von Waren auch diese Taler in Empfang zu nehmen. „Natürlich locken Sonntage, an denen auch eingekauft werden kann, mehr Kunden in den Ort“, weiß Uwe Albertzard, Vorsitzender des Handels- und Gewerbevereins (HGV). Irgendwann Anfang der 1990er Jahre hatte Klaus Dudek nicht nur die Idee, einen Gewerbeverein ins Leben zu rufen, sondern auch die Schlosstaler-Aktion einzuführen. Diese wurde schnell ein riesiger Erfolg. „Im vorigen Jahr hatten wir durch die Aktion eine Kaufkraftbindung von über 700 000 Euro“, erzählt Albertzard. „Mehr als 14 000 Karten waren anschließend in der Verlosung.“

Zirkusschule Seifenblase unterhält in Rastede

Der verkaufsoffene Sonntag bietet die Möglichkeit, mit der ganzen Familie in Ruhe einkaufen zu gehen. Und fünf Euro kommen da schnell zusammen – für einen Einkaufswert von fünf Euro wird auf Wunsch ein Schlosstaler mit ausgehändigt. Zehn dieser Klebetaler werden benötigt, um eine Teilnehmerkarte zu füllen, mit der dann gewonnen werden kann.

Für diesen Sonntag haben sich die Geschäftsleute einiges einfallen lassen, um noch mehr Gäste nach Rastede zu locken. Verkaufsstände mit tollen Angeboten vor den Geschäften auf den Gehwegen, Kinderschminken, Ess- und Trinkangebote und Vorführungen auf dem Kögel-Willms-Platz von der Oldenburger Zirkusschule „Seifenblase“ sorgen für Kurzweil und Abwechslung. Es geht gemütlich zu, Einkaufsstress ist an diesem Sonntag nicht gefragt.

Einige Zeit fand der verkaufsoffene Sonntag jeweils zu Beginn des Monats November statt. Das kollidierte allerdings mit Oldenburg, „was uns einige Kunden gekostet hat. Jetzt, am 2. Novembersonntag, ist der Ort wesentlicher voller“, weiß der Vorsitzende des HGV Rastede zu berichten. Was natürlich auch den Geschäften zugute kommt.

Alle Händler profitieren vom verkaufsoffenen Sonntag

„Von der Sonntagsöffnung profitieren wir alle“, sind die Eindrücke von Grete Pareigat. Von Anfang an beteiligt sich die Juwelierin auch an der Schlosstaler-Aktion. „Solche Sachen fördern den Zusammenhalt der Geschäftsleute vor Ort und stärken die Beziehung zu den Kunden“, ist sie sich sicher. Ihr Geschäft betreibt sie jetzt seit gut 30 Jahren, seitdem werden bei ihr auch die Klebemarken ausgegeben. Und auch sie hat die Erfahrung gemacht, dass es nicht nur Rasteder sind, die zum Einkaufen hierher kommen. Die Kombination, gleich nach der Lichternacht auch den verkaufsoffenen Sonntag durchzuführen, ist für sie sinnvoll. „So wird beides eine Einheit und ist eine gute Werbung für uns, unsere Aktion und unseren Ort.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.