• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Genuss mit Christrose und Zaubernuss

12.02.2018

Rostrup Wer erkältet und mit verstopfter Nase zur Sonderöffnung „Winterblüte“ am Sonntag in den Park der Gärten kam, verpasste etwas. Denn die Zaubernuss oder Hamamelis, in jedem Jahr der Star des ersten Öffnungstermins im Jahr, sieht nicht nur schön aus, einige Arten duften auch sehr intensiv.

Alles, was es über die Zaubernuss zu wissen gibt, weiß Holger Conrad aus Bad Zwischenahn. Er war am Sonntag wieder einer von drei Experten, die Führungen durch den winterlichen Park anboten. Conrad war nicht der einzige Experte für Zaubernüsse, auch viele Besucher brachten eine Menge Fachwissen mit. „Wir haben immer viele sehr gut informierte Gäste bei diesen Sonderöffnungen“, sagt Björn Ehsen, Gärtnerischer Leiter des Parks, „genau so aber auch Leute, die sich einfach freuen, endlich wieder durch den Park spazieren zu können.“ Ebenfalls als Experten dabei: Olaf Schachtschneider aus Dötlingen, der viel zu den zweiten blühenden Stars des Winters, den Christrosen, erzählte. Wie man auch im Winter schöne floristische Arrangements fertigt, erläuterte Anne Bunjes, Floristin und Referentin der niedersächsischen Gartenakademie in Rostrup.

Den perfekten Wintergenuss erlebten die Besucher, die etwas später am Tag in den Park kamen. Bei der ersten Führung war es im Park nicht nur relativ kalt und rutschig – „die Blüten hatten sich auch noch nicht richtig geöffnet“, so Conrad. Rutschig war es beim Start der zweiten Führungsrunde zwar nicht mehr, dafür aber immer noch ziemlich feucht im Park der Gärten – die sonst festen Wege waren relativ matschig. Die meist erfahrenen Park-Besucher störte es nicht, sie hatten sich zum größten Teil nicht nur mit dicken Jacken, sondern auch mit festem Schuhwerk ausgerüstet. Außerdem hatte das Park-Team in den Tagen vor der Öffnung viel dafür getan, die größten Folgen der starken Niederschläge in den vergangenen Wochen einzudämmen. Der Park hatte sich extra starke Pumpen ausgeliehen, um eine Menge Wasser aus dem Gelände herauszuschaffen, wie Geschäftsführer Christian Wandscher vor dem Winterblüte-Termin mitteilte.

Die zahlreichen Besucher am ersten Park-Tag im Jahr 2018 dürften dem Team die Mühen danken.

Christian Quapp
Redakteur
Redaktion Bad Zwischenahn
Tel:
04403 9988 2630

Weitere Nachrichten:

Park der Gärten

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.