• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

TIERWELT: „Salina“ lässt Telefone klingeln

29.11.2008

RASTEDE Sie heißt „Salina“, wurde im Sommer geboren und hielt am Freitag eine ganze Reihe von Menschen in Oldenburg im Bereich des Wendehafens in Atem: ein Seehundweibchen, das am Nachmittag von Klaus Meyer, dem Leiter der Wildttierauffangstation Rastede in Hankhausen, mit Hilfe eines Sportbootfahrers eingefangen worden und in die Rasteder Station gebracht worden war. Die junge Seehunddame wurde noch am Abend von Tierpfleger Tim Fetting von der Norddeicher Station in Hankhausen abgeholt. Klaus Meyer und Zootierpflegerin Simone Möller durften dem geschwächten Tier, das wohl unter Lungenwürmern zu leiden hat, einen Namen geben: „Salina“ eben.

Auch in Norddeich klingelte am Freitag ununterbrochen das Telefon“, berichtet Tim Fetting: Viele Oldenburger, die den Seehund entdeckt hatten, riefen angesichts des ungewöhnlichen Anblicks an.

Klaus Meyer hatte das Tier zunächst gewogen und mit lediglich 17 Kilogramm für etwas leicht befunden. Insgesamt machte „Salina“ einen geschwächten Eindruck. „Sie wollte nicht gern im Wasser sein, legte sich an Land, um zu schlafen“, berichtete Meyer von seinen ersten Eindrücken in Oldenburg. Er war bereits am Morgen vom Nabu Oldenburg angerufen worden. Nun ist Meyer für Seehunde eigentlich nicht zuständig und für ihr Einfangen noch weniger: Aber am Nachmittag hat es dann geklappt: Mit einem Kescher ließ sich das Tier vom Boot aus fangen. „So etwas hat man ja auch als Leiter einer Wildtierauffangstation nicht alle Tage“, macht Meyer klar, dass ihm die Aktion schon auch Spaß gemacht hat. In der Hankhauser Station flößte Fetting dem geschwächten Tier erst einmal Elekrolyte ein. Dann wurde „Salina“ – nach der Namensgebung – in einen Korb verfrachtet und nach Norddeich gefahren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.