• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Schecks, Müll und Wahlen

15.04.2017

Viele große und kleine Helfer trafen sich rechtzeitig vor Ostern auf Einladung des Ortsbürgervereins Neuenkruge und Umgebung zur alljährlichen Dorfreinigung. Bei schönem Wetter wurde wieder viel Müll gesammelt, sogar ein Schrank und ein Waschbecken waren dabei. Für alle Helfer gab es abschließend im Mehrzweckgebäude an der Bremerstraße noch Kaffee und Kuchen.

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) im Kreis Ammerland hat im Gristeder Hof to Horn in Gristede einen neuen Vorstand gewählt – und einen neuen Vorsitzenden. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Stephan Albani hat das Amt übernommen: Die Mitglieder wählten ihn einstimmig. Er ist damit Nachfolger von Stefan Pfeiffer, der nun Albanis Stellvertreter ist. Albani zeigte sich erfreut über das Ergebnis: „100 Prozent sind ein toller Rückenwind für die anstehenden Aufgaben.“

Einen Scheck über 1000 Euro überreichten jetzt Gerd Schmidt, Mitinhaber der „Athing und Eilers Immobilien“ mit Hauptsitz in Westerstede, und Mitarbeiterin Silke Heisen an den Vorsitzenden des Vereins Heimatmuseum Wiefelstede, Herbert Heinen. Die Wiefelsteder Filiale der Firma hatte im vergangenen Dezember ihr zehnjähriges Bestehen mit einem kleinen Wintervergnügen gefeiert und angekündigt, statt Geschenke lieber eine Spende fürs Heimatmuseum annehmen zu wollen, berichtete Schmidt bei der Scheckübergabe auf dem Museumsgelände.

Herbert Heinen nahm die Spende dankend an, schließlich wird an der Erweiterung des Museums durch mehrere historische Werkstätten bereits seit langem gearbeitet. Heinen geht davon aus, dass die Erweiterung im kommenden Herbst eingeweiht werden kann. Dann soll auch gleichzeitig das 25-jährige Bestehen des Heimatmuseums gefeiert werden, wies Heinen quasi schon mal auf eine Doppelfeier hin.

Mit Abschluss der Erweiterung wird das Museum um eine Bäckerei, einen Kolonialwarenladen, einen Friseursalon und eine Schumacherwerkstatt vergangener Tage reicher sein. Sie komplettieren das Werkstättenangebot: Eine alte Schmiede sowie eine Tischlerei und Stellmacherei hat das Museum bereits. In diesen Werkstätten soll dann altes Handwerk in Werkstätten aus Wiefelstede und umzu wieder lebendig werden.

Der Bezirk Weser-Ems ist auch das Einzugsgebiet der Firma Feuerbestattungen Weser-Ems mit Sitz in Wilhelmshaven, die Feuerbestattungen in Wilhelmshaven und in Emden vornimmt. Regelmäßig – so Geschäftsführer Claus Lüttmann – spendet das Unternehmen in seinem Einzugsbereich auch für den guten Zweck. Über den Wiefelsteder Bestattungsunternehmer Helmut Warns erhielt Lüttmann Kenntnis vom in Wiefelstede ansässigen Verein „Hilfe für krebskranke und behinderte Kinder Ammerland“, der vornehmlich Reittherapien für betroffene Kinder ermöglicht. So kam Lüttmann in der vergangenen Woche nach Wiefelstede und überreichte Vereinsvorsitzender Margot Wilkens einen Scheck über 1000 Euro für den Verein.

Wilkens freute sich sehr über die Spende, werden derzeit doch 25 Kinder betreut. Vornehmlich sind es Kinder mit Behinderungen, aber auch zwei an Krebs erkrankten und einem autistischen Kind werden derzeit Therapien ermöglicht, berichtete die Vorsitzende. Lüttmann machte in diesem Zusammenhang deutlich, das sein Unternehmen immer auch gern Hinweise erhält, wo eine solche Spende gebraucht wird.

Wie Margot Wilkens erläuterte, hilft der Verein vereinzelt auch, wenn Hilfsmittel für das Kind angeschafft werden müssen. Der Verein engagiert sich bereits seit 15 Jahren für krebskranke und behinderte Kinder.