• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Schloss zu Rastede bekommt neuen Anstrich

05.10.2013

Rastede Das Rasteder Schloss und das benachbarte Kavalierhaus werden saniert. Seit Kurzem sind die Fassaden der beiden Gebäude eingerüstet, und Handwerker führen dort Arbeiten aus.

„Wir lassen die Fassaden der denkmalgeschützten Gebäude in Schuss bringen, um die Substanz zu erhalten“, sagte Christian Herzog von Oldenburg auf Nachfrage der NWZ .

Für die Sanierung der Gebäude habe das Haus Oldenburg von mehreren öffentlichen Stellen Zuschüsse erhalten. Die letzte Sanierung sei vor etwa 20 Jahren erfolgt, sagte Christian Herzog von Oldenburg.

Gegenwärtig gebe es indes keine Pläne, das Schloss zu bestimmten Terminen wie etwa dem Tag des offenen Denkmals auch für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Vielmehr gehe es darum, das Schloss als Aushängeschild für die Gemeinde Rastede von außen wieder in einen ansprechenden Zustand zu versetzen, an dem sich dann die vielen Spaziergänger im Schlosspark erfreuen können.

Die Sanierungsarbeiten sollen möglichst noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. „Wir hoffen, dass uns der Winter nicht zu früh erwischt und wir die wesentlichen Punkte in diesem Jahr erledigen können“, sagte Christian Herzog von Oldenburg.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.