• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Schweißtreibende Arbeit mit eigenem Torfgeschirr

25.06.2010

BAD ZWISCHENAHN Es ist eine harte, schweißtreibende Arbeit. Trotzdem bereitet es den Mitgliedern des Brauchtumsausschusses des Vereins für Heimatpflege immer wieder Freude, einen alten Brauch beizubehalten und im Kayhauser Moor auf dem Gelände der Kurbetriebsgesellschaft Torf wie in alter Zeit zu graben.

Wie in Vorjahren gingen Erich Baumeister, Herbert Lücking, Rudolf Lüers, Gerd Neumann, Günter Schröder und Herbert Wehmhoff, Mitglieder des Ausschusses, im „Torfspitt“ am „Lüneborger Damm“ mit viel Spaß an diese Arbeit, um ein „Dachwark“ (ca. 730 Soden) mit eigenem Torfgeschirr wie „Watter, Enkelspor, Duppelspor, Joger und Boltspor“ zu graben.

Beginnend mit dem „Abbunken“ und der Herrichtung der „Bank im Spitt“ wurden danach Torfsoden einzeln gestochen und zum Trocknen abgelegt. In etwa sechs Wochen sind die Torfsoden angetrocknet, dann werden davon „Ringen“ gesetzt.

In früherer Zeit, wussten die „Torfarbeiter“ zu berichten, wurde zur Kramermarktzeit der Torf aus diesen „Ringen“ eingefahren und für den Winter gelagert. Damals hätte fast jeder Haushalt im Ammerland sein „Pfand“ im Moor, auf dem jährlich Schwarztorf und auch Weißtorf gegraben wurde.

Der Brauchtumsausschuss des Heimatvereins unter Vorsitz von Renate Hauken möchte diesen Brauch beibehalten, um auch Gästen und jungen Leuten zu zeigen wie in unserer Region früher Brennmaterial für den häuslichen Herd gewonnen wurde.

Das schönste an diesem sonnigen Morgen, darüber waren sich die „Torfstecher“ allerdings einig, war das gemeinschaftliche Frühstück vor der „Plaggenhütte“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.