• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

„Solide Arbeit ist das A und O“

10.09.2008

EDEWECHT Ob es die Hamburger Konzernzentrale des Logistikers Kühne & Nagel ist, das Terminal A des Flughafens Luxemburg, das Hochhaus „Hoch zwei“ in Wien, die Zentrale der Landessparkasse zu Oldenburg in Oldenburg oder das Empire-Riverside-Hotel, das Atlantic-Haus und der DWI-Turm in Hamburg-St. Pauli: Sie alle tragen „Edewechter Gesichter“: Die Firma Metall- und Elementbau Haskamp, die seit Jahren zu den führenden und größten (Hochhaus-)Fassadenbauern gehört , wird die Liste ihrer Projekte demnächst erweitern können. An Land gezogen wurden gleich vier Großaufträge im Wert von 50 Millionen Euro, die Firmenchef Heinz Haskamp und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beruhigt ins nächste Jahr blicken lassen. Das mittelständische Unternehmen mit seinen 220 Mitarbeitern wird 2009 die Hochhausfassaden am „Kristall“ im Hamburger Holzhafen, am Kennedy-Tower am Bennigsenplatz in Düsseldorf, an der Eon-Ruhrgas-Zentrale in Essen und am Skyline-Tower in München – teils in

Arbeitsgemeinschaft mit anderen Unternehmen – gestalten.

Dass die Auftragsbücher in der Firma an der Industriestraße seit Jahren stets gut gefüllt sind, ist das Ergebnis jahrzehntelanger, solider Haskampscher „Überzeugungsarbeit“: „Wir bieten einen umfassenden Service von der Konstruktion, Fertigung und Montage bis hin zu Wartungs- und Reparaturarbeiten an und verkaufen individuelle und attraktive Spitzentechnik, von der wir überzeugt sind“, sagt Heinz Haskamp, geschäftsführender Gesellschafter der Firma. Mit dieser Firmenphilosophie habe man sich auch bei den anspruchsvollsten Kunden einen Namen gemacht. Erfreulich sei, dass mit manchem Auftraggeber schon mehrere Projekte verwirklicht wurden.

„Unsere Großaufträge erledigen wir nicht nur mit eigenem Personal, sondern wir arbeiten eng mit anderen Firmen und Handwerksbetrieben zusammen“, sagt Karsten Behrens, kaufmännischer Geschäftsleiter und Personalchef. Um erfolgreich am Markt bestehen zu können, lege man auf gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter großen Wert. „Deshalb wird bei Haskamp auch auf breiter Ebene ausgebildet“, ergänzt Vertriebschef Mathias Krause-Haskamp, der kürzlich ebenso wie Barbara Haskamp (Fassadentechnik) mit Einzelprokura ausgestattet wurde. Beide zählen damit ebenso wie Heinz und Christa Haskamp, Karsten Behrens und Ernst-August Schledjewski (Technik) zur Geschäftsleitung.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.