• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Wirtschaft: Strandkorbhersteller kehrt zurück

01.03.2017

Augustfehn Das Unternehmen dekoVries kehrt zu seinen Wurzeln zurück. Wie der Geschäftsführer Verkauf, Enno Cramer, mitteilte, zieht der Hersteller von Strandkörben und Outdoor-Möbeln zurück nach Augustfehn II. Das Unternehmen, das seit 1992 seinen Hauptsitz im ostfriesischen Deternerlehe (Landkreis Leer) hat, war 1984 gegründet worden und hatte ab 1985 seine Produktion als dekoStrandkorb in Augustfehn II (im Textilhaus Ripken) aufgenommen.

Heimisch wird das Unternehmen nun erneut in Augustfehn II, im Gewerbegebiet an der Schultze-Fimmen-Straße. Der Werksverkauf soll bereits zum 10. März (am Eröffnungswochenende von Freitag bis Sonntag geöffnet) an die neue Stätte verlagert werden. Geplant sei, so Cramer, dass die Produktion und die Verwaltung bis spätestens Ende 2019 an den neuen Standort umgezogen sein sollen. „Dieser Standort ist für unser Unternehmen perspektivischer“, sagt Enno Cramer. „Er liegt direkt an der Autobahn und bietet doppelt so viel Platz wie der alte.“

Das gesamte Grundstück ist ca. 22 000 Quadratmeter groß, die Immobilie inklusive der Hallen bietet rund 5000 Quadratmeter Nutzfläche für dekoVries. „An dem neuen Standort in Augustfehn II ist zudem auch eine Erweiterung denkbar“, hebt Enno Cramer hervor. Rund 80 Prozent der Grundstücksfläche könnten bebaut werden. Am derzeitigen Sitz in Deternerlehe stehen ca. 2000 Quadratmeter Hallenfläche zur Verfügung. Von Vorteil sei auch, dass in Augustfehn II alle Unternehmensabteilungen an einem Ort zusammengeführt werden können, so Cramer. Seinen 1000 Quadratmeter großen Showroom in Bremen führt dekoVries nicht mehr weiter, sondern verlagert diesen ebenfalls nach Augustfehn II.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Derzeit ist auf dem Firmengelände noch das Entsorgungsunternehmen Dimax ansässig. Für einen kurzen Zeitraum werde Dimax noch als Untermieter von dekoVries am Standort verbleiben, teilt Enno Cramer mit. Bis spätestens Ende 2019 will die Entsorgungsfirma diesen dann verlassen haben.

Die Firma dekoVries ist seit 1999 ein Zusammenschluss der Firmen dekoStrandkorb aus Augustfehn und deVries aus Bremen. Die Fertigung der Strandkörbe und Outdoor-Möbel wird in einem eigenen Werk in Indonesien vorgenommen. Ein weiterer Teil der Möbel kommt aus Vietnam. Die Endmontage der Luxus-Strandkorb-Edition übernehmen die Produktionsmitarbeiter in Deternerlehe bzw. künftig in Augustfehn II.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.